Bilanz

HanseNet steigert Umsatz deutlich

Betriebsergebnis im ersten Halbjahr aber schwächer
Von dpa /
Kommentare (138)
AAA

Der Telefonanbieter HanseNet hat bei rückläufigem Ergebnis den Umsatz im ersten Halbjahr 2008 um 26 Prozent auf 601 Millionen Euro erhöht. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verringerte sich um 3,0 Prozent auf 115 Millionen Euro, teilte die Tochter des italienischen Konzerns Telecom Italia gestern Abend in Hamburg mit. Die Zahl der DSL-Kunden stieg zur Jahresmitte um 8,0 Prozent auf 2,361 Millionen. Ende Juni telefonierten 561 000 Kunden mobil mit der Marke Alice.

"Wir sind weiterhin auf dem richtigen Weg", berichtete Geschäftsführer Carlos Lambarri. "Wir wachsen überdurchschnittlich in Regionen und Großstädten, wo wir unser eigenes Netz haben und haben jetzt die Voraussetzungen für ein weiteres Wachstum geschaffen." Nach unbestätigten Medienberichten plant die Konzernmutter, ihre Hamburger Tochter zu verkaufen.