Best Preis

Neuer mobilcom-Tarif: Günstiges Handy - hohe Minutenpreise

Außerdem weitere Mobilfunk- und DSL-Aktionen bei freenet und mobilcom
AAA

freenet hat über seine Marke mobilcom einen neuen Mobilfunk-Tarif gestartet, bei dem es trotz des vergleichsweise kleinen monatlichen Grundpreises von 2,95 Euro ein subventioniertes Handy gibt. Zudem bekommen die Kunden monatlich 15 Freiminuten, die allerdings nur für Gespräche genutzt werden können, die am Wochenende ins deutsche Festnetz geführt werden.

Alle weiteren Konditionen beim Tarif, der den Namen Best Preis trägt, sind allerdings vergleichsweise unattraktiv und im Zeitalter grundgebührfreier Discount-Angebote mit Minutenpreisen ab 8 Cent in alle Netze nicht mehr zeitgemäß. So verlangt mobilcom für Anrufe ins Festnetz werktags von 7 bis 20 Uhr teure 69 Cent pro Minute. In der Nebenzeit sinkt der Minutenpreis auf 39 Cent und am Wochenende - nach Verbrauch der Freiminuten - auf 19 Cent.

Netzintern telefonieren die Kunden rund um die Uhr für 49 Cent pro Minute, in Fremdnetze werden zur Hauptzeit minütlich 79 Cent sowie zur Nebenzeit und am Wochenende 59 Cent berechnet. Zu diesen hohen Minutenpreisen kommt auch noch die für die Kunden ungünstige Abrechnung im Minutentakt. Eine SMS kostet 19 Cent.

Das Kleingedruckte zum Vertrag besagt ferner, dass zum Tarif zwingend die mload-Option gehört, die nach dem ersten Vierteljahr mit einem weiteren Euro pro Monat zu Buche schlägt. Als "Schubladen-SIM" nur zum Kauf des subventionierten Handys eignet sich das Angebot ebenfalls nicht, da mobilcom bei Nichtnutzung bereits im zweiten Monat eine "Verwaltungspauschale" von 3,49 Euro in Rechnung stellt, die immer dann erhoben wird, wenn kein Verbindungsumsatz gemacht wurde. Kunden, die den Vertrag länger als zwei Jahre behalten, zahlen ab dem 25. Monat außerdem eine erhöhte Grundgebühr von 5,95 Euro.

Der Tarif ist in den Netzen von T-Mobile und o2 zu bekommen. In beiden Netzen können die Kunden für 4,95 Euro zusätzliche monatliche Grundgebühr eine Homezone mit Festnetznummer hinzubuchen. Telefonate ins Festnetz kosten aus der Homezone heraus 3 Cent pro Minute. Die Verträge haben 24 Monate Mindestlaufzeit. Eine Anschlussgebühr fällt nicht an.

Keine Grundgebühr bis Jahresende

Bei Abschluss eines mobilcom-Vertrages im Time- oder SMS-Basic-Tarif erhalten die Kunden den monatlichen Paketpreis von 9,95 Euro, bei der Max-M-Flatrate im T-Mobile-Netz sogar die Grundgebühr von 29,95 Euro im Monat bis zum Jahresende erlassen. Ab Januar 2009 fallen dann allerdings die regulären monatlichen Grundkosten an.

Auch DSL-Aktion bei freenet

Neben den Mobilfunk-Angeboten gibt es bei freenet auch eine aktuelle DSL-Aktion. Wer sich jetzt für die freenetKomplett Doppel-Flat mit einem DSL-16000-Anschluss für monatliche 29,90 Euro entscheidet, bekommt 50 Euro Startguthaben.