Service

maXXim nun mit Rufnummernportierung

Bisherige Rufnummer kann zum 8-Cent-Discounter mitgebracht werden
Kommentare (104)
AAA

Der Prepaid-Discounter maXXim unterstützt nun auch eingehende Rufnummernportierung (MNP). Wie der zu simply/Drillisch gehörende Discounter im T-Mobile-Netz heute mitteilte, ist eine entsprechende Mitnahme der bisherigen Rufnummer ab sofort möglich. Bei maXXim ist dieser Service kostenlos, allerdings berechnet der bisherige Vertragspartner in aller Regel bis zu 30 Euro für die Freigabe der Rufnummer.

maXXim berechnet pro Gesprächsminute ins deutsche Fest- oder Mobilfunknetz 8 Cent. Auch SMS in die deutschen Mobilfunknetze werden mit lediglich 8 Cent berechnet. maXXim basiert auf der Plattform des T-Mobile-Produktes Xtra. Dadurch sind einige Anzeigen des Kontostandes für die Kunden unter umständen verwirrend.