berührt

iPhone-Konkurrenz: HTC Touch Pro kommt mit QWERTZ-Tastatur

Neues Smartphone der Oberklasse
AAA

Der Hersteller HTC präsentiert knapp vier Wochen nach der Vorstellung des HTC Touch Diamond mit dem HTC Touch Pro ein hybrides Business Phone. Das 102 mal 51 mal 18,05 Millimeter große und 165 Gramm schwere Gerät hat eine seitlich ausziehbare QWERTZ-Tastatur mit fünf Reihen, was den mobilen Umgang mit textintensiven Anwendungen wie E-Mail oder Microsoft Office-Dokumenten vereinfacht. Der HTC Touch Pro

HTC Touch Pro

Dank der integrierten TV-Out-Funktionalität lassen sich auch PowerPoint-Präsentationen direkt von dem HTC Touch Pro aus abspielen. Der HTC Touch Pro läuft unter Windows Mobile 6.1 Professional und wird von einem 528-MHz-Prozessor angetrieben. Der Arbeitsspeicher ist mit 288 MB auch für rechenintensive Anwendungen ausreichend bemessen, beim HTC Touch Diamond hat HTC nur 192 MB verbaut. Der interne Speicher ist mit 512 MB allerdings kleiner als der vom Touch Diamond mit vier Gigabyte, kann aber mit microSD-Karten erweitert werden. Der Akku soll im Standby-Betrieb zwei Wochen durchhalten.

Animiert und bewegungssensibel

Auf dem VGA-Touchscreen (640 mal 480 Pixel) ermöglicht TouchFLO 3D den animierten Zugriff auf Fotos, Musik, Kontakte, Wetterdaten und das Surfen im Web. Der HTC Touch Pro unterstützt HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s sowie HSUPA liegen auf Breitbandniveau und ermöglichen Hochgeschwindigkeitszugriff auf das mobile Internet und Firmennetzwerke. Mit ausgeschobener Tastatur

Der Zugriff auf Websites wurde vereinfacht: Anwender können in Webseiten hinein zoomen und diese schwenken. Dank eines Bewegungssensors wird durch das Drehen des Geräts die jeweilige Webseite automatisch von Hoch- auf Querformat auf dem Display umgestellt.

Die integrierte 3,2-Megapixel-Kamera mit Blitzlicht verfügt über eine optische Autofokus-Linse und die Frontkamera dient der Videotelefonie. Der HTC Touch Pro soll in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab Spätsommer über die Mobilfunkanbieter und den Fachhandel verfügbar sein.

Weitere Artikel zum Thema Videotelefonie