Satspeed

Schott bietet neue Triple-Play-Lösung per Satellit

Gleichzeitiger Empfang von Internet und Satelliten-Fernsehen
AAA

Die Internetagentur Schott bietet ab sofort für den satellitengestützten Dienst Satspeed eine selbst entwickelte Triple-Play-Lösung für den gleichzeitigen Empfang von Internet und Satelliten-Fernsehen über den Fachhandel an. Zudem stellt das Unternehmen für satellitengestützte Lösungen und Systeme mit der Satspeed-VoIP-Box einen eigenen VoIP-WLAN-Router vor, durch den bisherige Funktionsprobleme bei der Nutzung derariger Produkte behoben werden sollen.

Schott hat für die Triple-Play-Lösung die für Satspeed eingesetzte Tooway-Technologie von Eutelsat weiterentwickelt. Dabei setzt das Unternehmen auf keine universale, sondern eine eigens entwickelte Multifeedschiene, die ausschließlich mit den von Schott eingesetzten Antennen kompatibel ist. Satspeed Triple Play soll beim Zusammenspiel von Fernshen und Internet via Satellit störungsfrei funktionieren. Die Multifeedlösung ist nur mit dem Tooway-Modem möglich, hat eine vergleichbare Empfangsleistung wie eine 75-Zentimeter-Antenne und soll ausreichende Schlechtwetterreserven bieten. Die Schienen werden in Zusammenarbeit mit dem Partner Preisner selber gefertigt und sind ab sofort über den von Preisner belieferten Fachhandel als Lösung mit Single-, Twin-, Quad- sowie Quadro-LNBs lieferbar.

Darüber hinaus hat Schott die Satspeed-VoIP-Box speziell für den VoIP-Service satcall [Link auf http://www.satcall.de/ entfernt, da Seite nicht mehr erreichbar] optimiert. Diese optioniert das Zusammenspiel aller Triple-Play-Komponenten. Die Box enthält einen IP-Router, eine Firewall, ist VoIP-fähig, hat einen 4-fach-Switch für drei nutzbare Ausgänge, einen Anschluss für zwei analoge Endgeräte sowie einen S0-Anschluss für ISDN-Endgeräte.

Der satellitengestützte Zwei-Wege Breitbanddienst Satspeed wurde von Schott speziell für Preisner konfiguriert. Es handelt sich dabei um einen Internetzugang mit dynamischer Bandbreite mit Maximalgeschwindigkeiten von bis zu 2048 kBit/s im Download und von 156 kBit/s im Upload. Der Dienst wird für eine monatliche Flatrate ab 39,90 Euro angeboten. Via Satspeed können Nutzer mit einem VoIP-fähigem Endgerät über den satcall-Gateway für eine monatliche Flatrate von 9,95 Euro ins Festnetz der EU-Staaten telefonieren. Die Kosten für die Hardware legen die Vertriebspartner von Preisner fest, je nach gewählter Vertragslaufzeit kostet sie ab 399 Euro. Bei den Vertragslaufzeiten zeigen sich die Anbieter in der Regel sehr flexibel. Diese reichen von 0 bis 24 Monaten.