offiziell

o2 senkt Preise für die Handy-Flatrate

Genion XL für 50 Euro nur noch bis Ende März erhältlich
Kommentare (120)
AAA

Wie berichtet senkt o2 zum 1. April die Preise bei seinen Flatrate-Tarifen. Das hat die Pressestelle des Unternehmens nun offiziell gegenüber teltarif.de bestätigt. Dabei fällt die Preissenkung bei Genion XL, der Handy-Flatrate für Gespräche in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze, aber nicht so deutlich aus, wie man dank des aktuell in München erhältlichen Aktionstarifs zumindest hoffen konnte.

In Münchner Shops ist die Alle-Netze-Flatrate noch bis zum 31. März für 50 Euro im Monat ohne Handy bzw. für monatlich 60 Euro mit subventioniertem Mobiltelefon erhältlich. Ansonsten ist der Tarif derzeit zu Preisen zwischen 68 und 90 Euro im Monat zu bekommen - je nachdem, ob man online oder im Shop, mit oder ohne Handy bestellt.

Zum 1. April sinkt der Monatspreis auf 75 Euro bei Verzicht auf neue Hardware. Damit unterbietet o2 die Preise der neuen Flatrates in alle Netze bei T-Mobile und Vodafone um knapp 5 Euro. o2-Kunden können darüber hinaus den Preis um 15 Prozent drücken, wenn sie ihren Vertrag online abschließen. Genion XL kostet dann 63,75 Euro bei Verzicht auf ein preisgestütztes Mobiltelefon.

Bislang hat o2 monatlich 10 Euro Aufpreis berechnet, wenn der Kunde zum Vertrag auch ein preiswertes Handy bekommt. Sollte diese Regelung beibehalten werden, beträgt der Monatspreis bei Vertragsabschluss im Shop künftig 85 Euro und für Online-Kunden 72,25 Euro.

Flatrate für netzinterne Gespräche und Anrufe ins Festnetz ab 20 Euro im Monat

Nur noch 20 Euro monatlich kostet ab 1. April Genion L ohne Handy. Bei diesem Tarif sind netzinterne Gespräche und Anrufe ins deutsche Festnetz bereits durch die Grundgebühr abgedeckt. Mit Handy kostet Genion L - wenn der Aufpreis von 10 Euro im Monat bleibt - künftig 30 Euro monatlich. Das sind 5 Euro weniger als der bisherige reguläre Tarif, aber auch 5 Euro mehr als der bisherige Aktionstarif, der seit einem Jahr erhältlich war und Genion L mit einfacheren Handy-Modellen zum Monatspreis von 25 Euro bot.

Bei Online-Bestellungen sollte sich auch der Monatspreis für Genion L weiter senken lassen. Ohne Handy würden die Kunden 17 Euro pro Monat zahlen, mit Handy läge die Grundgebühr bei 25,50 Euro. Damit wäre der Grundpreis auf diesem Weg nur 50 Cent höher als beim bisherigen Aktionstarif.

Nicht bekannt ist bislang, ob es auch zu Änderungen bei den Genion-Tarifen S und M kommt. Genion S gibt es ohne Handy ohne Grundgebühr, mit Handy beträgt der Monatspreis 10 Euro. Dafür telefonieren die Kunden für 19 Cent pro Minute rund um die Uhr in alle Netze. Innerhalb der Homezone beträgt der Minutenpreis ins Festnetz 3 Cent. Genion M kostet ohne Handy 10 Euro und mit Handy 20 Euro. Enthalten ist eine Flatrate für Telefonate aus der Homezone ins eigene Netz und ins Festnetz.