schneller

AVM kündigt neue FRITZ!Box 3270 für WLAN-n-Standard an

Aufeinander abgestimmte Produkte für schnelleres WLAN
AAA

In Vorfeld der CeBIT hat auch AVM neue Produkte für den WLAN-n-Standard angekündigt. Der Berliner Kommunikationsspezialist will dazu auf seinem Messestand in Hannover eine neue Leistungsklasse von aufeinander abgestimmten WLAN-Produkten für den neuen Standard IEEE 802.11n präsentieren. Die neuen Geräte sollen komplett auf einer neuen Plattform basieren.

AVM will damit die Voraussetzungen für den optimalen Einsatz von DSL-Anschlüssen mit hoher Übertragungsrate schaffen. Basis des neuen Angebotes ist das AVM-Topmodell FRITZ!Box Fon WLAN 7270, die seit Ende letzten Jahres verkauft wird. Die neue Hardware-Architektur dieser FRITZ!Box soll bereits FRITZ!Box WLAN 3270 jetzt die künftigen Leistungsanforderungen anspruchsvoller Breitbandanwender mit IP-TV und Video-on-Demand-Anwendungen erfüllen. Diese Architektur ist auch die Grundlage für die erstmals auf der Cebit vorgestellte neue FRITZ!Box WLAN 3270.

Ebenfalls Messepremiere feiert FRITZ! Media 8160. Mit WLAN-n und HDMI-Anschluss bietet FRITZ! Media Spielfilme in HD-Qualität. FRITZ! Media 8160 unterstützt 5.1-Mehrkanalton und bindet zusätzlich über den Audioanschluss die Stereoanlage in das Netzwerk ein.

Noch mehr Zubehör für WLAN-Freunde

PC und Notebook erhalten mit dem neuen FRITZ!WLAN USB Stick N einen schnelleren Anschluss. Und mit FRITZ!WLAN Repeater N bietet AVM eine kleine und selbstinstallierende Lösung für eine noch weiterreichende Funkabdeckung. Alle neuen Produkte werden auf dem Messestand von AVM live im Einsatz zu sehen sein. Alle FRITZ!-Produkte erlauben WLAN-n-Funkverbindungen im 2,4- und im 5-Gigahertz-Bereich. FRITZ!WLAN USB Stick N

Für rund 50 Prozent aller Haushalte ist der Breitbandanschluss mittlerweile unverzichtbar. Surfen, Internettelefonie, E-Mail und immer stärker Musik und Filmangebote führten im vergangenen Jahr bei DSL zu einer Wachstumsrate von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der DSL-Anschlüsse in Deutschland stieg so um 4,3 Millionen auf rund 19 Millionen. AVM ist auf dem Gebiet der DSL-Endgeräte mit seinen in Berlin entwickelten und in Deutschland gefertigten FRITZ!Box-Produkten mit einem Marktanteil von rund 50 Prozent Marktführer.

Meldungen von der CeBIT Preview

Weitere Artikel zu Produkten von AVM