genehmigt

Xenium 9@9W: Neues Dual-SIM-Handy unter dem Label Philips

Gerät soll lediglich 12 Millimeter dünn sein und lange Akkulaufzeit bieten
AAA

Die Federal Communications Commission (FCC), amerikanische Zulassungsbehörde, die unter anderem für Mobiltelefone zuständig ist, hat jetzt das Dual-SIM-Handy Philips Xenium 9@9W bewilligt. Dies berichtet das russische Mobilfunk-Portal mobile-review.com. Mit dem niederländischen Traditionskonzern hat das Gerät indes nicht mehr zu tun: Die Handysparte gehört mittlerweile dem chinesischen Unternehmen China Electronics (CEC), der Verkauf wurde im April dieses Jahres abgeschlossen. Philips Xenium 9@9W
Bild: mobile-review.com

Das Gerät im Candybar-Design soll vor allem sehr dünn sein: Es misst laut dem Magazin 102 mal 52 mal 12 Millimetern bei einem Gewicht von 90 Gramm. Die Darstellung erfolge über ein 1,9-Zoll-großes Display mit einer Auflösung von 220 mal 176 Pixel, das 262 144 Farben darstellt. Zudem sei das 9@9W mit einer 2-Megapixel-Kamera sowie einem Mini-USB-Anschluss und einer Bluetooth-Stereo-Schnittstelle ausgestattet. Die Größe des internen Speichers ist bisher nicht bekannt, soll aber über microSD-Speicherkarten erweiterbar sein. Der Akku mit einer Kapazität von 960 mAh soll eine außergewöhnlich lange Standby-Zeit von 720 Stunden oder eine Gesprächszeit von 510 Minuten bieten.

Ob die beiden SIM-Karten gleichzeitig genutzt werden können, ist ebensowenig bekannt wie die unterstützten Netze. Abzuwarten bleibt auch, wann und zu welchem Preis das Gerät auf den Markt kommen wird.