VoIP-Hardware

sipgate präsentiert neue VoIP-Hardware

Grandstream-Flaggschiff GXP-2020 nun im Online-Shop
AAA

Der Internet-Telefonie-Anbieter sipgate hält ab sofort das neue Flaggschiff des VoIP-Hardware-Herstellers Grandstream, das GXP-2020, in seinem Online-Shop bereit. Das neue VoIP-Telefon ist laut Anbieter für intensive Bürokommunikation ausgelegt und soll einfache Handhabbarkeit und Funktionsvielfalt miteinander vereinen. Besonderen Wert legte Grandstream dabei auf eine leichte Netzwerkintegration.

So bietet das GXP-2020 die Anwahl bei aufliegendem Hörer, Freisprechen, die grafische und akustische Anzeige von Sprachnachrichten sowie einen Headsetanschluss. Die Belegung der Kurzwahltasten wie auch die Konfiguration des Grandstream-Telefons selbst kann per Web-Browser vorgenommen werden. Auf dem mit 8 mal 3,5 Zentimeter relativ großen, grafischen Display mit einer Auflösung von 320 mal 160 Pixel werden in bis zu vier Zeilen Telefonnummern, der verwendete Account sowie Namen und Gesprächsdauer angezeigt. Dies ist insofern wichtig, weil das Gerät bis zu sechs verschiedene sipgate-Accounts verwalten soll. Wird das Telefon gerade nicht verwendet, zeigt das Display auf Wunsch Uhrzeit und Datum an, wobei die Darstellungsgröße wählbar ist. Grandstream GXP-2020
Foto: sipgate

Durch den integrierten Switch kann in Verbindung mit einem Router hinter dem Telefon auch ein PC mit einem Ethernet-Kabel angeschlossen werden. Dank STUN kann das Telefon auch hinter einem NAT-Router betrieben werden. STUN ist ein einfaches Netzwerkprotokoll, welches den einfachen Anschluss von SIP-Hardware durch Umgehung störender Firewalls ermöglichen soll - ohne dabei die Firewall-Einstellungen selbst zu verändern. Das GXP-2020 unterstützt zudem eine Vielzahl an Codecs: G711 (PCMU und PCMA), G.723.1, G.726, G.729A/B und GSM. Dies soll auch bei geringerer Bandbreite eine solide Sprachqualität zusichern. Das Gerät ist im Online-Shop von sipgate nunmehr für 129 Euro erhältlich.