neue Features

Bald Flatrate und Datentarif von klarmobil?

Auch andere Discounter denken an weitere Produkte
AAA

Knapp zwei Jahre nach dem Start der ersten Discounter auf dem deutschen Mobilfunkmarkt denken zumindest einige Anbieter an weitere Neuerungen in ihrem Produktportfolio. So testeten callmobile und klarmobil seit Ende März Community-Flatrates, mit denen die Kunden gegen einen monatlichen Pauschalpreis zwischen 1,95 und 4,95 Euro ohne weitere Kosten unbegrenzt andere Kunden des gleichen Discounters anrufen können.

Erklärtes Ziel der Unternehmen ist es naturgemäß, solche Optionen nicht nur im Rahmen eines Tests, sondern dauerhaft und für alle Kunden anzubieten. Ferner liebäugeln nach Tchibo und Base auch die Discounter im T-Mobile-Netz mit einer Flatrate für Handy-Gespräche ins deutsche Festnetz. Nach Berichten aus Branchenkreisen gibt es hierzu bereits Verhandlungen mit dem Netzbetreiber.

Möglicherweise wird es schon bald einen solchen Tarif geben. Wie das Manager-Magazin unter Berufung auf klarmobil-Geschäftsführer Hartmut Herrmann berichtet, will sich das Unternehmen ab Sommer als erster Komplettanbieter des deutschen Mobilfunk-Discounts positionieren. Konkret will klarmobil demnach künftig eine Flatrate und einen Datentarif anbieten. Preise wurden bisher noch nicht genannt.

Bei T-Mobile-Discountern fehlen attraktive Datenpreise

Insbesondere im Datenbereich sind die Discounter im T-Mobile-Netz derzeit gegenüber den Konkurrenten im E-Plus-Netz im Nachteil. Während simyo-, Blau.de- und ALDI-Talk-Kunden pro Megabyte seit Anfang Februar nur noch 24 Cent zahlen, kostet die gleiche Leistung bei klarmobil derzeit 9 Euro. Bei callmobile kostet das Megabyte sogar 12 Euro. Die callmobile-Pressestelle bestätigte gegenüber teltarif.de Gespräche mit T-Mobile über günstigere Konditionen im Bereich der mobilen Datennutzung. Sicher sei, dass die Preise fallen. Wann dies der Fall sein werde und wie die Tarife dann aussehen, sei dagegen noch ungewiss.

Auch andere Discounter eruieren derzeit, wie sie ihren Kundenstamm erweitern können. Das im vistream-Netz operierende sunsim, das sich ursprünglich vor allem an Urlauber richtete, die vom Ausland aus günstig nach Deutschland telefonieren wollen, hat nun auch für innerdeutsche Telefonate interessante Preise eingeführt. Dabei unterbietet der Minutenpreis für Gespräche ins Festnetz und zu anderen sunsim-Kunden die Tarife der Discount-Konkurrenz deutlich.

Auch DSL-Produkte künftig von Discountern?

simyo hatte vor einigen Wochen ein Meinungsforschungsinstitut mit einer Umfrage zu Telefon- und Internet-Tarifen beauftragt. Dabei wurden auch Tarifbeispiele zur Auswahl gestellt, die Komplettangebote von Mobilfunk und DSL inklusive Sprach- und Datenflatrate umfassten. Die Preise schwankten zwischen 35 und 45 Euro für die Komplettpakete inklusive VoIP und DSL bzw. 10 bis 25 Euro für reine Handy-Flatrates auf Prepaid-Basis.

Auf Anfrage von teltarif.de erklärte die simyo-Pressestelle, es handele sich um eine reine Marktforschungsstudie. Konkrete Planungen für neue Tarife oder Produkte gebe es nicht. Allerdings scheint die inzwischen 100-prozentige E-Plus-Tochter auf der Suche nach neuen Kundenkreisen zu sein. So setzte der Discounter früher auch auf die reine Vermarktung seiner Produkte im Internet. Seit kurzem gibt es simyo in Zusammenarbeit mit Lekkerland auch im stationären Handel.