Kooperation

Sagem und Sony Ericsson werden Partner

Unternehmen wollen gemeinsam Einsteiger-Gerät bauen
AAA

Die Handy-Hersteller Sony Ericsson und Sagem werden künftig bei Einsteigerhandys zusammenarbeiten. Beide Unternehmen haben eine entsprechende Partnerschaft vereinbart. Die Kooperation betrifft Geräte für GSM-, GPRS- und EDGE-Netze. Sony Ericsson lizenziert im Rahmen dieser Vereinbarung einige Hardware- und Software-Technologien des französischen Herstellers. Außerdem werden Fertigungsaufträge an Sagem vergeben - das bedeutet, dass das Unternehmen demnächst mit der Produktion von Handys mit dem Logo von Sony Ericsson beginnen wird. Außerdem vereinbarten die beiden Produzenten eine Kooperation im Entwicklungsbereich. In einer neuen Abteilung sollen Ingenieure beider Firmen gemeinsam Handys der unteren Preisklasse entwickeln. Diese wird im Sagem-Werk im französischen Cergy angesiedelt.

"Wir haben uns für Sagem als Partner entschieden, weil die Software-Plattform des Unternehmens ausgereift, gut skalierbar und flexibel ist", sagte Howard Lewis, Leiter der Fertigung von Einsteigergeräten bei Sony Ericsson. Der Partner biete außerdem gut ausgebildete Fachkräfte. Bei Sagem ist man stolz, einen Partner wie Sony Ericsson ins Boot geholt zu haben. Das zeige den Wert sowohl der technischen Möglichkeiten als auch der Fähigkeiten des Sagem-Personals.