Handyverbot

Italien verbietet Handys im Klassenzimmer

Auch Lehrer müssen Telefone abschalten
Von mit Material von dpa
Kommentare (241)
AAA

Die italienische Regierung hat ab sofort Handys im Klassenzimmer verboten. Während des Unterrichts müssen die Schüler ihre geliebten "telefonini" ausschalten. Ansonsten können die Lehrer ihnen die Geräte wegnehmen. Auch Lehrer dürfen ihre Mobiltelefone künftig nicht mehr eingeschaltet lassen.

Die Regierung reagierte damit auf eine Reihe von Skandalen. Schüler im süditalienischen Lecce etwa hatten eine Lehrerin im Unterricht sexuell belästigt, das mit dem Handy gefilmt und den Kurzstreifen ins Internet gestellt. Rund 90 Prozent der 14- bis 16-jährigen Schüler in Italien besitzen ein Handy. Auch in anderen europäischen Ländern wird über Handyverbote an Schulen diskutiert. In Bayern gibt es bereits ein solches Verbot.

Weitere Meldungen zum Thema Handyverbot