pauschal

bellshare startet VoIP-Flatrate für 5,99 Euro

Angebot zunächst auf 25 000 Kunden begrenzt und bis Ende März buchbar
AAA

bellshare startet heute mit einer neuen Flatrate für Telefonate ins deutsche Festnetz. Das Angebot wird über Voice-over-IP realisiert und kostet 5,99 Euro im Monat. In dieser Pauschale sind bereits alle Gesprächskosten für Anrufe ins deutsche Festnetz inbegriffen. Zusätzlich beinhaltet der Tarif monatlich 200 Freiminuten für Anrufe ins Festnetz von 30 weiteren Ländern. Dazu zählen unter anderem Australien, China, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Hongkong, Italien, Japan, Kanada, die Schweiz, Spanien, Österreich und die USA. Anrufe in die deutschen Mobilfunknetze schlagen mit 14,9 Cent pro Minute zu Buche.

Wie bellshare zum Start des neuen Flat-Tarifs erläuterte, gilt das Angebot zunächst für die ersten 25 000 Kunden, die sich für den Tarif anmelden. Außerdem kann das Preismodell vorerst maximal bis zum 31. März gebucht werden. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt drei Monate. Danach haben die Kunden die Möglichkeit, die Flatrate wieder zu kündigen.

Die Offerte kann unabhängig vom genutzten Internet-Anschluss gebucht werden. Voraussetzung ist lediglich ein Breitband-Zugang, beispielsweise über DSL oder Kabel. Bei Tests der teltarif.de-Redaktion klappte die VoIP-Telefonie auch über UMTS. Dabei gab es jeweils kurz nach Verbindungsaufbau kurz Beeinträchtigungen bei der Sprachqualität. Anschließend war die Sprachverständlichkeit gut.

Neben der Telefon-Flatrate und den Freiminuten für Auslandsgespräche bekommen bellshare-Kunden, die sich für das neue Angebot entscheiden, auch eine Sprachmailbox und einen Fax2Mail-Service. Mit dem Monatspreis von 5,99 Euro legt der Anbieter einen der derzeit günstigsten Pauschaltarife für Anrufe ins deutsche Festnetz auf. Dabei ist die Mindestvertragslaufzeit mit drei Monaten ebenfalls recht kurz. Abzuwarten bleibt, ob und wann andere VoIP-Anbieter nachziehen werden.