vorgestellt

HTC stellt Smartphone S710 vor (aktualisert)

Gerät kommt unter anderem als Orange-Modell auf den Markt
AAA

Schon im Dezember berichtete teltarif über ein neues Smartphone des taiwanesischen Unternehmens HTC, das unter dem Arbeitstitel Vox vorbereitet wurde. Auf dem 3GSM Weltkongress in Barcelona stellt HTC das Gerät nun offiziell unter dem Namen S710 vor. Dabei wird das Smartphone in einer Version für den Mobilfunk-Netzbetreiber Orange gezeigt, das die Bezeichnung SPV E650 hat. Das neue HTC-Smartphone mit zwei Tastaturen
Foto: teltarif

HTC S710

Besonderheit des Telefons ist, dass das Gerät gleich über zwei Tastaturen verfügt. Es hat eine normale Handy-Tastatur an Bord sowie eine ausziehbare, vollwertige QWERTZ-Tastatur. Genutzt werden können alle vier gebräuchlichen GSM-Frequenzbereiche. Das UMTS-Netz wird dagegen nicht unterstützt. Datenübertragungen sind über GPRS und EDGE möglich. Ferner stehen für drahtlose Verbindungen Bluetooth und WLAN zur Verfügung.

Speicher-Erweiterung mit Micro-SD-Karten

Das neue HTC-Smartphone mit zwei Tastaturen
Foto: teltarif
Wie erwartet baut der Hersteller eine 2-Megapixel-Digitalkamera ein. Das Display bietet eine Auflösung von 240 mal 320 Pixel. Das Smartphone bekommt einen Texas-Instruments-Prozessor mit 200 MHz. Intern sind 64 MB RAM- und 128 MB ROM-Speicher vorhanden. Wer mehr Speicherplatz benötigt, kann Micro-SD-Karten nachrüsten. Dort lassen sich zusätzliche Programme installieren und Daten ablegen.

Zum Betriebssystem des HTC S710 gab es zunächst widersprüchliche Informationen. Nachdem zunächst eine Version mit Windows Mobile 5 angekündigt wurde, soll das Smartphone laut einem Datenblatt des Herstellers nun doch auf der Version 6 des mobilen Microsoft-Betriebssystems basieren. An Bord ist die mobile Version des Microsoft-Office-Pakets inklusive E-Mail-Pushdienst und Internet Explorer.

Wer als PDA-Fan auf einen Touchscreen hofft, wird enttäuscht. Dieses Feature gibt es bei der Smartphone-Version des Betriebssystems nämlich nicht. Das Gerät soll bis Sommer auf den Markt kommen und ohne Subvention etwa 400 Euro kosten.

Weitere Handy-Neuvorstellungen vom 3GSM Worldcongress in Barcelona

Artikel aus dem Themenspecial "Handy, PDA & Co."