Leere Fläche

sipgate sagt CeBIT-Auftritt 2007 ab

Grund: Besucherrückgang und schwindende Messeauftritte anderer Firmen
AAA

Nach Nokia, BenQ Mobile, Philips und E-Plus gibt es nun einen weiteren Anbieter, der seinen Messeauftritt auf der in sechs Wochen beginnenden CeBIT absagt: Der Internettelefonie-Anbieter sipgate hat in dieser Woche beschlossen, seine eigentlich gebuchte Standfläche nicht in Anspruch zu nehmen.

Der Grund für die CeBIT-Pause liegt nach Angaben von sipgate zum einen an der Absage zahlreicher, namhafter Unternehmen. "Ein erneuter Besucherrückgang ist deshalb als wahrscheinlich anzunehmen", so sipgate-Sprecher Wilhelm Fuchs. Zusätzlich schwäche die Diskussion um die Neupositionierung der CeBIT für 2008 den Fokus auf die diesjährige Messe. Der Düsseldorfer Anbieter befürchtet je nach Verlauf der CeBIT sogar, "dass die Berichterstattung über Produktneuheiten zur Nebensache avanciert".

Bei sipgate sei man sind jedoch zuversichtlich, dass die von der Deutschen Messe AG begonnene Neuausrichtung für 2008 greife. Eine Messebeteiligung für die CeBIT 2008 habe man deshalb bereits "fest eingeplant".