erweitert

Vodafone: DSL-Anschluss jetzt zu jedem Handy-Tarif buchbar

Außerdem Videotelefonate generell zum Preis eines Sprachanrufs
Kommentare (182)
AAA

Vodafone hat die Vermarktung seiner DSL-Anschlüsse erweitert. War bislang ein Handy-Tarif mit Zuhause-Option Voraussetzung zur Buchung eines DSL-Anschlusses, so kann der drahtgebundene Breitband-Internetanschluss nun mit allen Laufzeitverträgen des Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreibers kombiniert werden.

Ohne Handy-Vertrag bei Vodafone sind die DSL-Anschlüsse der Firma, die über das Arcor-Netz realisiert werden, nach wie vor nicht erhältlich. Der Konkurrent o2 bietet seine Breitband-Internetanschlüsse dagegen auch Interessenten an, die keinen Handy-Vertrag des gleichen Anbieters haben. Allerdings zahlen die Kunden, die lediglich DSL und keinen Mobilfunk-Vertrag von o2 nutzen, einen Aufpreis von 5 Euro im Monat.

Eine weitere Neuigkeit bei Vodafone sind Preissenkungen für die Videotelefonie im UMTS-Netz. So zahlen Kunden mit einem festen Vertragsverhältnis nun unabhängig vom jeweiligen Tarif immer den gleichen Preis, der auch für einen normalen Sprachanruf gilt. Je nach Tarif erfolgt entweder eine Anrechnung auf die Inklusivminuten oder die Abrechnung zum jeweils gültigen Sprachpreis.

Auch Tarifoptionen wie Happy Abend, Happy Wochenende oder die Zuhause Flatrate können nun für Telefonate mit Begleitbild genutzt werden. So ist es beispielsweise möglich, im Rahmen der Happy-Wochenende-Option samstags und sonntags kostenlos mit andere Vodafone-Kunden Videotelefonate zu führen.