Verdoppelt

sipgate: 900 weitere Ortsnetze mit Rufnummern

Nun 90 Prozent der Haushalte mit Ortsnetznummer versorgbar
AAA

Der Voice-over-IP-Anbieter sipgate erweitert die Anzahl der Ortsnetze, in denen für die Kunden eigene Ortsnetzrufnummern geschaltet werden können. Bislang war dieses in etwa 1 000 der knapp 5 200 Ortsnetze in Deutschland möglich. Heute nun hat der Düsseldorfer Anbieter Rufnummern in 600 weiteren Ortsnetzen bereitgestellt.

Weitere 300 Ortsnetze will sipgate im Laufe des Februar aufschalten. Dann werde man Rufnummern in insgesamt 1 900 Ortsnetzen schalten können. Damit seien nach Angaben von sipgate etwa 90 Prozent aller Haushalte mit einer Ortsnetzrufnummer von sipgate versorgbar. Wer in den übrigen Ortsnetzen wohnt, hat die Möglichkeit, eine 01801-Nummer zu bestellen. Diese kostet für den Anrufer aus dem deutschen Festnetz dann jedoch 3,9 Cent pro Minute statt dem Tarif für ein normales Ferngespräch.