Monatswechsel

Was bringt der Januar im Mobilfunkmarkt?

Base-Flatrate weiter für 20 Euro, günstigere Roaming-Preise bei T-Mobile und o2
AAA

Auch zu Beginn des neuen Jahres blicken wir wieder auf die Neuerungen bei den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern. Bei T-Mobile fällt beispielsweise auf, dass die bekannten Try&Buy-Aktionen bis zum 31. März verlängert wurden. Damit haben Interessenten weiterhin die Möglichkeit, mobile Datendienste zwei Monate lang unverbindlich zu testen. Bis zum Ende des Testzeitraums besteht die Möglichkeit, den Vertrag wieder zu stornieren und die erworbene Hardware zurückzugeben.

T-Mobile-Neukunden können an Aktionstagen die Anschlussgebühr sparen

Neukunden, die einen T-Mobile-Vertrag für die Handy-Telefonie abschließen, haben an einigen Aktionstagen wieder die Möglichkeit, den ansonsten üblichen Anschlusspreis zu sparen. Wer davon profitieren will, sollte seinen Vertrag im Zeitraum vom 12. bis 15. bzw. am 27. oder 29. Januar abschließen. Ratsam ist außerdem, beim Händler anzufragen, ob man bei ihm von dem Bonus profitieren kann. Ferner gilt es zu beachten, dass die Anschlussgebührenbefreiung nicht für Relax Student oder Data Web gilt.

Generell keine Anschlussgebühr fällt für T-Mobile-Neukunden an, die ihren Vertrag über den Online-Shop des Netzbetreibers abschließen. Außerdem profitieren Online-Kunden - je nach gewähltem Tarif - von bis zu 3 600 Frei-SMS. Aktionsgerät ist bei der Telekom-Mobilfunktochter in diesem Monat unter anderem das Nokia 6288. Dieses wird in Verbindung mit dem Relax-100-Minutenpaket für 39,95 Euro verkauft.

Sowohl Neu-, als auch Bestandskunden profitieren von günstigeren Preisen beim Telefonieren mit dem Handy im Ausland. Mit der Option T-Mobile Weltweit kostet die Gesprächsminute in fast allen EU-Staaten sowie in Kroatien ab sofort nur noch 59 Cent. Dieser Preis gilt sowohl für eingehende, als auch für abgehende Verbindungen.

Wenig Neues von Vodafone

Keine Anschlussgebühr zahlen auch Vodafone-Neukunden. Hier gilt die Aktion - zumindest bei einigen Händlern - vom 12. bis 15. und vom 26. bis 29. Januar. Auch bei den Vodafone-Händlern sollte man sich erkundigen, ob man von der Aktion profitieren kann. Im Online-Shop haben Neukunden - wie bei T-Mobile - die Möglichkeit, je nach gewähltem Tarif bis zu 3 600 Frei-SMS zu bekommen.

Zu den Aktionsgeräten zählen bei Vodafone in diesem Monat unter anderem das Nokia 6234 und das Motorola KRZR K1. Das Nokia-Gerät ist in Verbindung mit dem KombiPaket Zuhause 60 für 1 Euro zu bekommen. Für das Motorola-Modell fällt ebenfalls 1 Euro an - allerdings in Verbindung mit dem KombiPaket Wochenende 120.

Neuer Datentarif bei E-Plus

E-Plus-Neukunden können am heutigen Dienstag und rund um alle Wochenenden in diesem Monat (jeweils von Freitag bis Montag) die Anschlussgebühr sparen. Dabei spielt es keine Rolle, bei welchem Händler der Vertrag abgeschlossen wird. Allerdings müssen Kunden, die von dem Bonus profitieren wollen, eine entsprechende Aktionspostkarte ausfüllen und an den Netzbetreiber einschicken. Der Eingang wird per SMS bestätigt, die Gutschrift erfolgt auf einer der nächsten Rechnungen.

Im gesamten Januar sparen Kunden, die sich für zwei Time & More-Karten mit Family & Company-Option entscheiden, 50 Prozent des Anschlusspreises. Bei Family & Company können die Kunden untereinander kostenlos telefonieren. Dafür fallen 2,50 Euro zusätzliche monatliche Grundgebühr an.

Aktionsgerät ist bei E-Plus in diesem Monat unter anderem das Samsung SGH-X630. Dieses Handy ist inklusive Bluetooth-Headset in Verbindung mit dem CleverOne-M-Tarif für 0 Euro zu bekommen.

Für Datenfans hat E-Plus ab sofort die neue Option Online Flat 5000 im Angebot. Diese kostet 30 Euro monatlich und ist als Option zu einem bestehenden Sprachtarif buchbar. Dafür wird die "echte" Online Flat nicht mehr als Option, sondern nur noch als eigenständige Datenkarte vermarktet. Mit der Online Flat 5000 bekommen die Kunden 5 GB Inklusivvolumen. Außerdem gibt es eine Fair-use-Policy. Die Mindestlaufzeit der Option beträgt drei Monate.

1 2 vorletzte