Überarbeitet

o2 plant neue Konditionen für LOOP-Karte

Neues Tarifmodell mit kurzer Guthabengültigkeit und Bonusguthaben
AAA

Netzbetreiber o2 wird Ende November ein neues Tarifmodell für seine Prepaid-Karte LOOP einführen. Geplant ist ein Tarifmodell mit dem Namen LOOP S/M/L, das sich - ähnlich wie LOOP Alltime - durch einen Grundtarif auszeichnet, dessen Minutenpreise durch hohe Aufladebeträge und damit verbundene Bonusbeträge verbessert werden können. Dabei ist die Gültigkeit des Bonus sowie auch die Gültigkeit des eigentlichen Guthabens mit nur sechs Monaten sehr kurz.

Ohne jegliche Bonuszahlen zahlt der Kunde pro Gesprächsminute für alle innerdeutschen Festnetz- und Mobilfunkziele einen Minutenpreis von 25 Cent. SMS kosten 19 Cent. Ab einem Aufladebetrag von 20 Euro bekommt der LOOP-Kunde dann einen Bonusbetrag von 5 Euro. Ab einer 30-Euro-Aufladung steigt dieser Bonus auf 20 Euro, so dass der Kunde mit 30 Euro Einzahlung 50 Euro auf seinem Guthaben-Konto hat. Dadurch ergibt sich ein rechnerischer Minutenpreis von 15 Cent und ein SMS-Preis von 12 Cent. Der günstigste und der höchste Minutenpreis ist dabei identisch mit dem LOOP Alltime. Allerdings: Beim LOOP Alltime gilt der günstigere Tarif immer nur einen Monat nach der Aufladung. Bei LOOP S/M/L hingegen profitiert der Nutzer sechs Monate lang von der Bonuszahlung.

LOOP S/M/L offenbar neuer Standardtarif

Nach sechs Monaten ohne jegliche Aufladung verfallen sowohl das Bonus- als auch das eingezahlte Guthaben. Allerdings betont o2, dass das vom Kunden eingezahlte Guthaben erstattet wird. Das gilt jedoch nicht für das von o2 gewährte Bonusguthaben. Verlängert werden kann die Gültigkeit des Guthabens mit einer Aufladung. Bonusguthaben kann jedoch nur mit einer Bonusrelevanten Aufladung ab 20 Euro verlängert werden.

LOOP S/M/L scheint der neue o2-Standardtarif für Prepaid-Kunden zu werden. Ab 28. November sollen alle LOOP-Neukunden in diesem Tarif aktiviert werden. Bestandskunden in den bisherigen Tarifen können wechseln, ein Wechsel vom neuen in die bisherigen Tarife ist hingegen nicht vorgesehen.

Weitere aktuelle Meldungen zu o2