Prepaid

Mit Ortel Mobile ab 9 Cent pro Minute ins Ausland telefonieren

Neuer Mobilfunk-Discounter ab heute auf dem Markt
AAA

Blauworld und The Phone House mit Just Talk International machten den Anfang, jetzt gibt es mit Ortel Mobile einen weiteren Prepaid-Discounter, der eine SIM-Karte speziell für günstige Handy-Telefonate ins Ausland anbietet. Dabei bietet das Unternehmen als Reseller von E-Plus offenbar die gleichen Tarife wie die beiden Mitbewerber. Anrufe innerhalb Deutschlands kosten 29 Cent pro Minute, während Auslandsgespräche ab einem Minutenpreis von 9 Cent möglich sind.

Auch der SMS-und MMS-Versand ist möglich. Für eine Kurzmitteilung berechnet Ortel Mobile 19 Cent, während eine MMS mit 39 Cent zu Buche schlägt. Diese Preise gelten auch für den Versand ins Ausland.

Teurer ist das Telefonieren mit Ortel Mobile im Ausland. Eingehende Anrufe kosten zwischen 81 Cent und 1,69 Euro pro Minute. Für abgehende Gespräche im Ausland fallen Minutenpreise zwischen 1,02 und 2,99 Euro an. Eine vollständige Tabelle gibt es auf einer Unterseite der Ortel-Mobile-Homepage.

Startpaket für 12,95 Euro mit 10 Euro Guthaben

Günstiger als bei Blauworld und The Phone House ist der Einstieg bei Ortel Mobile: Die Karte kostet nur 12,95 Euro gegenüber 19,95 Euro bei den beiden Mitbewerbern. Das Startguthaben beträgt wiederum bei allen drei Unternehmen 10 Euro.

Aufladungen sind über die Homepage des Anbieters möglich. Ortel Mobile bietet aber auch Aufladekarten im Wert von 15 und 30 Euro an. Diese sind überall dort zu bekommen, wo auch die SIM-Karten verkauft werden. Diese werden nach Angaben der Kundenbetreuung des Unternehmens ab heute angeboten. Zu den Vertriebsstellen gibt es derzeit widersprüchliche Angaben und auch die Fachhändler-Liste auf der Ortel-Mobile-Homepage ist noch leer.

Ortel Mobile ist neu auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der niederländischen Ortel Mobile Holding, die im Jahr 1997 nach eigenen Angaben mit dem Ziel gegründet wurde, Telekommunikationsprodukte speziell für Bevölkerungsgruppen mit ausländischem Hintergrund zu entwickeln und zu vertreiben.

Im Juni 2005 brachte Ortel Mobile sein erstes Ethno-Prepaid-Produkt in den Niederlanden auf den Markt, im April 2006 folgte der Prepaid-Marktstart in Belgien. Neben dem heute erfolgten Marktstart in Deutschland will Ortel Mobile innerhalb der nächsten zwölf Monate in zwei weiteren, noch nicht genannten europäischen Ländern ihr Produkt auf den Markt bringen.