Update

Patch-Update für den Internet Explorer steht bereit

Release Candidate 1 des Internet Explorer 7 veröffentlicht
Kommentare (1541)
AAA

Microsoft hat das vor zwei Tagen verschobene Patch-Update für den Internet Explorer nachgeholt. Das im August-Patch-Day veröffentlichte kumulative Sicherheits-Update für Microsofts Webbrowser hatte sich als problematisch erwiesen: Zuerst stellte sich heraus, dass der Internet Explorer durch einen Fehler im Update beim Besuch von Webseiten mit HTTP 1.1 und Kompression abstürzte. Microsoft hatte daraufhin das besagte Patch-Update angekündigt. Einige Tage später wurde jedoch bekannt, dass der Browser-Absturz durch einen Puffer-Überlauf verursacht wurde, den Angreifer zur Remote-Kontrolle des System hätten missbrauchen können: Microsofts IE-Update hatte eine Sicherheitslücke aufgerissen. Das Problem soll nun behoben sein. Das überarbeitete IE-Update wird automatisch über die Update-Funktion von Windows verteilt und steht alternativ zum manuellen Download bereit. Die Installation des Updates ist nur für Nutzer des Internet Explorer 6 mit SP1 erforderlich.

Release Candidate 1 des IE 7 in englischsprachiger Ausgabe

Während Microsoft noch mit Sicherheitslücken im IE 6 zu kämpfen hat, rückt der Erscheinungstermin des Nachfolger-Modells Internet Explorer 7 immer näher. Nachdem Ende Juni mit der Beta 3 die letzte Beta-Version veröffentlicht worden war, hat Microsoft jetzt den ersten Release Candidate des IE 7 vorgestellt. Wie das Unternehmen im IEBlog mitteilt, bringe der erste RC Verbesserungen in Sachen Performance, Stabilität und Sicherheit, bei der Kompatibilität zu anderen Applikationen und letzte Justierungen beim CSS-Support. RC 1 soll zudem automatisch alle früheren IE 7-Versionen erkennen und deinstallieren. RC 1 ist zunächst nur in englischsprachiger Ausgabe erhältlich. Weitere landessprachliche Lokalisationen sollen Mitte September folgen.