Kapazitätsprobleme

Peter zahlt nicht mehr

Kostenlos-Telefonie-Angebot im Internet überlastet
AAA

Ende Juli berichteten wir über das Gratis-Angebot Peter zahlt! Über diese Internet-Seite kann man gratis per VoIP Festnetzanschlüsse in Deutschland und einigen ausländischen Zielen erreichen - zumindest gelegentlich. Dazu muss man nur die eigene Festnetzrufnummer und die des gewünschten Gesprächpartners in bestimmte Felder eingeben und den Button "jetzt kostenlos telefonieren" klicken. Danach hat man 30 Minuten Gesprächszeit zur Verfügung. Während des Telefonats wurde auf dem Bildschirm Werbung eingeblendet. Im Prinzip also ein nettes Angebot, das offenbar bei immer mehr Internet-Nutzern Anklang fand.

Doch leider scheint GoYellow vom Erfolg seiner Idee überrollt worden zu sein, denn derzeit zahlt Peter nicht mehr, jedenfalls nicht regelmäßig. Auf der Internetseite www.peterzahlt.de findet sich derzeit immer wieder der Hinweis: "Leider sind wir derzeit so überlastet, dass wir Sie nicht verbinden können. In Kürze werden wir unsere Kapazitäten verdoppeln, dies braucht jedoch noch ein bisschen Zeit. Bitte versuchen Sie es später noch einmal. Wir hoffen, dass Sie uns dennoch die Treue halten."

Allerdings gelingt es gelegentlich, Peter zu einer Verbindung zu überreden. Die Sprachqualität lässt derzeit allerdings zu wünschen übrig - doch wie es so schön heißt, soll man einem geschenkten Gaul nicht ins Maul schauen. Allerdings gibt es auch andere Möglichkeiten, günstig zu telefonieren. Diese finden Sie beispielweise in unserem VoIP-Rechner oder in unserer Tarifabfrage.