Fehler

Weitere Abrechnungspanne bei 1XNet

Auch mybycall-Tarife in größerem Ausmaß betroffen
AAA
Teilen

Bereits Anfang des Monats hatte der Internetprovider 1XNet eingestanden, dass es bei einem seiner Tarife, dem 121surf Plus, zu einer Abrechnungspanne kam. Nun gibt der Provider bekannt, dass diese Panne größer war, als er selber zunächst angenommen hat. Betroffen sind auch Kunden, die zwischen dem 31. Juli und dem 9. August die Tarife mybycall ISDN 5, 6, 7, 9 oder 10 genutzt haben.

Der Grund des Fehlers liegt nach Angaben von 1XNet auch hier bei dem Vorlieferanten und Billingpartner. Wie schon bei der anderen Panne bietet 1XNet an, den Kunden bis zur automatischen Gutschrift das Geld bei "besonderen Engpässen" gegen Vorlage des Einzelverbindungsnachweises manuell zu überweisen. Dieses Geld muss jedoch wieder an 1XNet zurücküberwiesen werden, da die Erstattungsroutine dennoch anläuft.

Als Entschuldigung für die ältere Panne hatte 1XNet bereits damals angekündigt, heute den Kunden des 121surf Plus zu ermöglichen, kostenlos ins Internet zu gehen. Für die neuerliche Panne wird sich der Provider "in den nächsten Tagen noch etwas einfallen lassen" um den Kunden eine Entschuldigung zukommen zu lassen. Bleibt nur zu hoffen, dass hier dann alles mit der Abrechnung klappt.

Tarife vorübergehend nicht im Internet-by-Call-Rechner

Aufgrund der Häufung der Abrechnungsfehler haben wir uns entschlossen, die Tarife von 1XNet vorübergehend nicht mehr im Tarifrechner auszugeben, da wir nach aktuellem Stand nicht sichergehen können, dass es nicht bei weiteren Tarifen ebenfalls zu Abrechnungsproblemen kommt.

Weitere Meldungen zu Abrechnungsfehlern im Internet-by-Call- und Call-by-Call-Bereich

Teilen