Wireless G IP-Phones

Zwei VoIP-WLAN-Telefone von Linksys

Hersteller kündigt weitere VoIP-WLAN-Telefone an
AAA

Linksys meldet die Verfügbarkeit der VoIP-WLAN-Telefone WIP300 und WIP330. Die Telefone, die sowohl für den Gebrauch zu Hause, im Büro, als auch in öffentlichen Hotspots ausgelegt sein sollen, seien die ersten Geräte der neuen Produktlinie Wireless G IP-Phones, in der in der zweiten Jahreshälfte weitere VoIP-WLAN-Telefone erscheinen sollen. Das WIP300 und das WIP330 sollen ab sofort über autorisierte Linksys-Händler zu einem Preis von 220 US-Dollar (171,31 Euro) beziehungsweise 370 US-Dollar (288,16 Euro) erhältlich sein. WIP300

Die neuen Linksys-Telefone sollen nicht nur die Internet-Telefonie im WLAN ermöglichen. Der Hersteller liefert die Geräte mit einem eingebautem Browser mit dem Web-basierte E-Mails abgerufen werden können, der aber auch die Betrachtung von Webseiten erlauben soll. Hierzu ist das WIP300 mit einen LCD-Farbdisplay von 1,8 Zoll ausgestattet, dem WIP330 hat der Hersteller ein 2-Zoll-Display spendiert. Die VoIP-Telefone unterstützen den offenen Internettelefonie-Standard SIP v2 und sind kompatibel zu WLAN 802.11b und 802.11g. Das WIP330 unterstützt die Voice Codecs G.711 und G.729A während das WIP300 die Codecs G.711 und G.729A/B unterstützt. WIP330

Das teurere WIP330 verfügt dem WIP300 gegenüber über eine Reihe von zusätzlichen Features. So unterstützt das WIP330 Quality of Service (QoS)-Features bei der VoIP-Telefonie und erweiterte Energie-Sparfunktionen. Das WIP300 beherrscht zwar die Rufweiterleitung, das WIP330 dagegen bewältigt 3-Wege-Konferenzen mit Ruf-Halten- und Ruf-Wiederaufnehmen-Funktionen. Auch das Telefonbuch mit bis zu 250 Einträgen ist beim WIP330 etwas größer als beim WIP300, dessen Adressbuch bis zu 200 Einträge fassen kann. Das WIP330 wiegt 119 Gramm und misst 135,2 mal 46 mal 18,8 Millimeter. Das WIP300 bringt 100 Gramm auf die Waage und hat Abmessungen von 118 mal 45 mal 19,7 Millimeter.