Themenspecial Reise und Roaming Einzelheiten

Ay Yildiz startet Handy-Flatrate

Außerdem günstige Tarife in die Türkei
AAA

Wie berichtet gibt es seit einigen Tagen Gerüchte um Vertragsangebote der E-Plus-Zweitmarke Ay Yildiz. Inzwischen hat das Unternehmen erste Details zu den neuen Preismodellen bekannt gegeben, die ab 3. April in Ergänzung zum bestehenden Prepaid-Tarif offeriert werden.

Auch mit den neuen Tarifen will Ay Yildiz vor allem türkische Mitbürger ansprechen. Der Tarif Aylem Cepli 100 kostet 20 Euro monatliche Grundgebühr. Dafür bekommen die Kunden 100 Inklusivminuten für Anrufe zu anderen Ay Yildiz-Kunden und 100 Frei-SMS, die ebenfalls für den Versand zu anderen Kunden des Unternehmens gelten.

Nach dem Verbrauch des Inklusivkontingents kosten Anrufe zu Ay Yildiz-Kunden 40 Cent pro Minute. Der gleiche Minutenpreis gilt auch für Telefonate ins deutsche Festnetz, in die deutschen Mobilfunknetze und zur Mailbox. Anrufe ins türkische Festnetz und in die türkischen Handynetze schlagen dagegen nur mit 20 Cent pro Minute zu Buche. Der Versand einer SMS außerhalb der Inklusivleistung kostet in alle deutschen und türkischen Netze 20 Cent.

Sonderkonditionen gibt es auch für Telefonate in der Türkei. Voraussetzung ist, dass der Kunde sich in das Netz des Partnernetzes Turkcell einbucht. Hier kosten abgehende Gespräche 80 Cent peo Minute. Bucht man sich bei den anderen Netzen ein, so liegen die Minutenpreise zwischen 1,23 und 1,51 Euro. Eingehende Anrufe kosten unabhängig vom gewählten Netz 40 Cent pro Minute.

Aylem Sohbet: Flatrate ins Festnetz und zu Ay Yildiz

Der zweite Tarif wird vorerst nur bis zum 30. Juni angeboten. Er nennt sich Aylem Sohbet und kostet 25 Euro monatliche Grundgebühr. Darin enthalten sind alle Gespräche zu anderen Ay Yildiz-Kunden, Gespräche ins deutsche Festnetz und zur Mailbox. Auch der SMS-Versand zu Ay Yildiz-Kunden ist inklusive. Bis zum Jahresende gilt die Flatrate auch für Anrufe und den SMS-Versand zu anderen Handykunden im E-Plus-Netz. Ansonsten gilt für Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze ein Minutenpreis von 30 Cent. Eine SMS in Fremdnetze und in die Türkei schlägt mit 15 Cent zu Buche.

Aylem Sohbet-Kunden telefonieren ins türkische Festnetz und in die Handynetze des Landes für 15 Cent pro Minute. In der Türkei zahlen die Kunden nur 20 Cent pro Minute für eingehende Anrufe. Ein abgehendes Gespräch aus dem Turkcell-Netz schlägt mit einem Minutenpreis von 80 Cent zu Buche. Bucht man sich bei den anderen Netzen ein, so liegen die Minutenpreise zwischen 1,23 und 1,51 Euro.

Bei Vertragsabschluss wird in beiden Tarifen eine Anschlussgebühr von 25 Euro berechnet. Subventionierte Handys gibt es bei Aylem Sohbet nicht, während die Kunden, die sich für Aylem Cepli 100 entscheiden, auch ein günstiges Telefon bekommen können.

Parallel zum Tarifangebot baut Ay Yildiz seinen Internet-Auftritt aus und eröffnet am 3. April einen eigenen Handy-Shop unter der Adresse www.ayyildiz.com.