Übernahme

Verizon und MCI firmieren nun unter Verizon Business

Neues Unternehmen ist in 75 Ländern tätig
AAA

Verizon und MCI gehen nach Fusion weltweit unter der Flagge Verizon Business auf den Markt. Nach der Übernahme des amerikanischen Telekommunikationsunternehmens MCI durch den ehemaligen Konkurrenten Verizon startet heute der neue Geschäftsbereich mit Namen Verizon Business. In mehr als 75 Ländern weltweit vertreibt Verizon Business von jetzt an kabellose und kabelbasierte Telekommunikationslösungen für mittelständische und große Unternehmens- sowie Regierungskunden.

Der Telekommunikationsdienstleister bedient nach eigenen Angaben nach dem Zusammenschluss 94 Prozent der 500 größten US-Unternehmen wie zum Beispiel Boeing oder McDonald's. Zum Angebotsportfolio gehören unter anderem Voice over IP-Lösungen, Managed Services, Security-Lösungen, IT Services und Lösungen für Mobility sowie Business Continuity. In Deutschland richtet sich Verizon Business nur an Geschäftskunden. Privatnutzer können das Netz nur über Reseller nutzen.