Bilanz

Talkline gewinnt weiter Kunden

Discounter haben nach CEO-Angaben keinen Einfluss auf den Provider
AAA

Der Mobilfunkanbieter Talkline konnte im dritten Quartal 2005 nach eigenen Angaben "seinen beschleunigten Wachstumskurs" fortsetzen. So verzeichnete der Mobilfunkprovider einen Umsatz von 267 Millionen Euro und ein Vorsteuerergebnis (Ebitda) von 25 Millionen Euro. Die Kundenzahl stieg auf rund 3,1 Millionen Kunden. Talkline erreichte im dritten Quartal eine Umsatz-Rendite von 9,4 Prozent. "Talkline befindet sich weiter auf starkem Wachstumskurs. Auch die jüngste Discount-Welle auf dem deutschen Mobilfunkmarkt hat daran nichts geändert", betonte Christian Winther, Talkline Geschäftsführer. Der Kundenbestand wuchs von 2,4 Millionen (Q3/2004) auf rund 3,1 Millionen im dritten Quartal 2005 oder um rund 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Talkline wolle nun nicht nur die Zahl der eigenen Shops erheblich aufstocken, sondern verdoppelt gerade die Zahl der auf Geschäftskunden spezialisierten Vertriebspartner mit dem so genannten Business-Partner-Programm. Darüber hinaus will Talkline auch zukünftig mit speziellen Angeboten für mobile Datenlösungen an den Markt gehen.