Software

IPdrum: Skype-Gespräche mit dem Handy führen

PC-Software ermöglicht Skype-Nutzung vom Handy
AAA

Der norwegische Software-Hersteller IPdrum hat heute eine Software vorgestellt, die es Mobilfunknutzern ermöglichen soll "kostenlose Skype-Gespräche auf dem Handy zu führen", so die Pressemitteilung. Damit jedoch genau dieses möglich ist, hat der Nutzer einigen technischen Aufwand zu betreiben und benötigt spezielle Mobilfunktarife.

Die IPdrum-Software wird auf dem PC des Nutzers installiert. Anschließend wird ein altes Handy per USB-Kabel an den PC angeschlossen. So kann dieses Handy auf der einen Seite mit Skype und dem Internet kommunizieren und auf der anderen Seite mit dem Mobilfunknetz. Mit dem anderen, eigentlichen Handy kann der Kunde dieses Handy anrufen, um dann per Skype zu anderen Skype-Kunden zu telefonieren.

Software kostet 66,80 Euro

Um am Ende also ein wirklich kostenloses Telefonat führen zu können, muss der Kunde zwei Handys haben, die untereinander kostenlos telefonieren können. Das ist beispielsweise bei E-Plus mit Family&Company möglich. Hier können für monatlich 2,50 Euro bis zu fünf Handynummern im Rahmen des Hauptvertrages ohne weitere Kosten angerufen werden. Nutz der andere Skype-Kunde ebenso diese Software, ist es also in der Tat möglich, über den Umweg Skype-zu-Skype und zwei weiteren zwischengeschalteten Handys kostenlos untereinander zu telefonieren. Auch das Anrufen anderer Skype-Nutzer wäre so kostenfrei möglich.

Angesichts dieses aufwendigen Prozederes, der Tarifvoraussetzungen und der Tatsache, dass IPdrum für die Software 69,95 US-Dollar plus Mehrwertsteuer, also etwa 66,80 Euro, anfallen, ist es sinnvoller, sich nach geeigneten und guten Handytarifen umzuschauen. Das erleichtert nicht nur die Einrichtung und spart Strom - schließlich muss der PC zu Hause laufen -, sondern wirkt sich auch auf die Sprachqualität aus. Denn zwei Mobilfunkstrecken und eine VoIP-Strecke hintereinander geschaltet führen erfahrungsgemäß zu einigen Verzögerungen bei der Sprachübertragung.