Geändert

Neuigkeiten bei meOme und 01019.net

Außerdem: iPhone-Neukunden zahlen mehr für Mobilfunkgespräche
AAA

Viele Neuigkeiten hat sich der Internetprovider freenet bei seinen Internet-by-Call-Marken 01019.net und meOme einfallen lassen. Die Tarife, die erst gestern am späten Abend bekannt gegeben wurden, sind bereits seit Mitternacht gültig. Bei meOme haben die Zeitzonen in den Tarifen aktiv 9, super 9 und x-treme geändert. Bei aktiv 9 und x-treme entfällt darüber hinaus ab sofort das einmalige Einwahlentgelt. Die Highlights der neuen Tarife: Täglich zwischen 10 und 22 Uhr kann mit aktiv 9 für 0,38 bis 0,42 Cent pro Minute gesurft werden. Zwischen 22 und 1 Uhr kostet die Online-Minute beim x-treme-Tarif lediglich 0,38 Cent. Eher für lange Online-Sessions und Frühaufsteher ist das günstige Zeitfenster bei super 9: Täglich zwischen 6 bis 10 Uhr kostet die Minute 0,06  Cent bei 8,9 Cent Einwahlentgelt.

Viele Neuigkeiten gibt es auch bei den Tarifen AA1, AA2, AA4, und AA6 von 01019.net. So können Kunden mit dem AA1 bei 4,5 Cent Einwahlentgelt täglich zwischen 9 und 12 Uhr und 15 und 18 Uhr für 0,15 Cent pro Minute surfen. Gleiches gilt für den AA2-Tarif, allerdings sind die günstigen Zeitfenster hier 12 bis 15 Uhr und 21 bis 24 Uhr, während es beim AA4 6 bis 9 Uhr und 18 bis 21 Uhr ist.

Neukunden zahlen bei iPhone mehr

Neukunden des Internet-Telefonie-Tarifes iPhone von freenet werden bereits seit einigen Tagen verstärkt zur Kasse gebeten, wenn sie zum Mobilfunk telefonieren. Bisher berechnete freenet seinen Kunden für die Gespräche 19 Cent pro Minute, was für VoIP-Tarife ein recht gutes Angebot war. Nun wurde der Tarif auf 22,9 Cent pro Minute angehoben. Für Bestandskunden ändert sich nichts. So vermeidet der Anbieter, dass die Kunden, die monatlich eine Grundgebühr zahlen und eine Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr oder länger haben, von ihrem Recht auf außerordentliche Kündigung Gebrauch machen.