DSL

Mehr Bandbreite für DSL-Kunden von M"net

Ohne Preiserhöhung schneller surfen
AAA

Der Internet- und Telekommunikationsanbieter M"net erhöht für alle seine DSL-Kunden im Raum München-Nürnberg ab dem 1. März die Bandbreiten. Die Erhöhung erfolgt ohne Mehrkosten für die Nutzer und ermöglicht nach Aussage des Unternehmens sowohl schnelleren Down- als auch Upload. Von der Umstellung profitieren alle Bestandskunden. Neue Verträge werden zukünftig auf Basis der erhöhten DSL-Bandbreiten abgeschlossen.

Derzeit finden sich auf der Homepage von M"Net noch die alten Tarife Maxi DSL 1600 und Maxi DSL 3200. Der Maxi DSL 1600-Tarif für 24,90 Euro im Monat wird dann mit 2400 kBit/s im Download angeboten. Der Maxi DSL 3200-Nutzer kann zukünftig mit einer Download-Geschwindigkeit von 3600 kBit/s für 34,90 Euro monatliche Grundgebühr im Internet surfen. Die bisherige Upstream-Geschwindigkeit beider Tarife von 256 kBit/s verändert sich nicht. Eine höhere Upload-Bandbreite von bis zu 512 kBit/s ist für einen Aufpreis von 6,90 Euro pro Monat erhältlich.

Für alle Bestandskunden mit einer geringeren Bandbreite verbessert sich nicht nur die Download-, sondern auch die Upload-Geschwindigkeit, da diese für alle bestehenden Tarife auf bis zu 256 kBit/s angehoben wird. Die Erhöhung der Bandbreiten beginnt ab dem 1. März und wird voraussichtlich bis Ende Juni abgeschlossen sein. M"net-Kunden erfahren die neuen Bandbreiten und ihre persönlichen Umstellungstermine im Kundenportal auf der Homepage von M"net.

Sonderaktion für DSL-Neuanschluss

Darüber hinaus bietet M"net in einer Sonderaktion für Maxi DSL-Neukunden noch bis zum 28. Februar  eine kostenlose DSL-Einrichtung an. Der Kunde spart bei Abschluss eines Vertrages mit 24 Monaten Mindestlaufzeit den einmaligen Einrichtungspreis von 49 Euro.