Gerücht

Auch T-Mobile verkauft den Hiptop 2

Das Gerät wird von Sharp hergestellt
AAA
Teilen

Der Sidekick 2 von T-Mobile USA Auch der größte deutsche Mobilfunknetzbetreiber, T-Mobile, wird bald eine neue Version des Hiptops verkaufen. Wie am Rande des Internationalen Pressekolloqiums (IPK) in Bonn bekannt wurde, wird das Nachfolgemodell bald eingeführt werden. Ob das allerdings unter der Bezeichnung Hiptop 2 oder dem in den USA für das Gerät gängigen Namen Sidekick 2 geschehen soll, ist noch offen. Das neue Modell wird von Sharp in Lizenz von Danger [Link entfernt] hergestellt und vor allem stabiler und hochwertiger als der bisherige Hiptop sein. Wahrscheinlich wird das Gerät zusammen mit einer echten oder einer gedeckelten Daten-Flatrate angeboten werden. Zu den voraussichtlichen Preisen wurde noch nichts bekannt.

In den USA vertreibt T-Mobile USA den Sidekick 2 für knapp 300 US-Dollar, also rund 230 Euro. Das Triband-Gerät funkt in den GSM-Netzen mit 850, 1800 und 1900 MHz. Es besitzt eine QWERTY-Tastur sowie einen echten Webbrowser, eine integrierte Kamera mit Blitzlicht, einen integrierten AOL Instant Messenger [Link entfernt] sowie zahlreiche Organizer-Funktionen. Im Preis enthalten ist ein sechs Megabyte großes E-Mail-Konto. Die für den europäischen Markt Version kann in den GSM-Netzen mit 900, 1800 und 1900 MHz genutzt werden.

E-Plus wird ab März den Hiptop 2 anbieten.

Teilen