Ankündigung

Neues Messaging-Handy von Nokia

Das Nokia 6822 soll noch in diesem Quartal auf den Markt kommen
AAA

Das aufklappbare Nokia 6822 Nokias neues Messaging-Mobilfunkmodell 6822 soll noch in diesem Quartal auf den europäischen Markt kommen. Wie schon die vorherigen Messaging-Handys besitzt das Tribandgerät eine vollständige Tastatur, die erst durch das Aufklappen der Abdeckung sichtbar wird. Das neue Modell unterstützt mehrere E-Mail-Standards wie IMAP4, POP3, SMTP und SyncML, einen E-Mail-Push-Dienst und Instant Messaging. Die einzigen Unterschiede zum Vorgängermodell 6820: Die bessere Qualität der integrierten VGA-Kamera sowie des Farbdisplays.

Nokia 6822

Die alphanumerische Messaging-Tastatur soll das Eintippen mit den Daumen von Textnachrichten, Telefonbucheinträgen oder aber Kalendernotizen erleichtern. Bei schlechteren Lichtverhältnissen kann die Tastatur auch auf Knopfdruck illuminiert werden. Für das 6822 bietet Nokia 14 Tastaturversionen, die insgesamt 28 Landessprachen unterstützen, darunter auch Deutsch. Das Gerät ist kompatibel mit gängigen E-Mail-Systemen wie Microsoft Exchange oder Lotus Notes und verfügt über eine Blackberry-Funktion, mit der beispielsweise Firmen-E-Mails automatisch auf das Handy gelangen. Allerdings können keine E-Mail-Anhänge eingesehen werden. Neben der E-Mail-Funktion stehen für den Nachrichtenversand SMS und MMS zur Verfügung.

Datenübertragung per GPRS, HSCSD oder EDGE

Das Display rotiert um 90 Grad, wenn die Tastatur geöffnet wird. Es kann bei einer Auflösung von128 mal 128 Pixel 65 536 Farben darstellen. Die VGA-Kamera des Nokia 6822 kann 640 mal 480 Pixel auflösen und bis zu 15 Sekunden lange Videoclips aufnehmen. Videos, Fotos, Nachrichten oder Kontakte können auf dem 3,5 MB großen internen Speicher abgelegt werden.

An Schnittstellen zur Datenübertragung oder für die Synchronisation mit dem PC stehen neben einem Kabelanschluss die drahtlosen Funktechnologien Infrarot und Bluetooth zur Verfügung. Daten können außerdem mittels GPRS Klasse 10, HSCSD und EDGE übertragen werden. Durch die integrierte Java-Technik kann man individuelle Anwendungen und Spiele auf das Handy laden. Zum weiteren Leistungsumfang gehören ein XHTML-Browser, polyphone Klingeltöne, ein SMS-Chat, eine Sprachsteuerung sowie eine Freisprechfunktion.

Die Steuerung der Funktionen nimmt der Handybesitzer mittels eines 5-Wege-Joysticks sowie vier Softkeys vor. Als Betriebssystem dient Symbian Series 40. Das Gewicht des Nokia 6822 liegt den Herstellerangaben zufolge bei 100 Gramm. Die Außenabmessungen betragen 106 mal 46 mal 21 Millimeter. Der 850 mAh starke Li-Ion-Akku sorgt für eine Sprechzeit von bis zu acht Stunden bzw. eine Standby-Zeit von bis zu 14 Tagen. Über den Kaufpreis des neuen Handymodells verriet der finnische Hersteller noch nichts.