Verlängert

Arcor: Weiterhin kein Einrichtungsentgelt

Pre-Selection-Tarife werden vereinfacht
AAA

Arcor überarbeitet mit dem heutigen Tag seine Pre-Selection-Tarife. Die drei bisherigen Tarife 725, 745 und 765 gelten ab heute nur noch für Bestandskunden. Neu aufgenommen werden hingegen zwei Pre-Selection-Tarife, die bei den Minutenpreisen identisch mit denen der Vollanschlüsse der Eschborner Telefongesellschaft sind. Lediglich netzinterne, kostenlose Telefonate gibt es bei diesen Tarif nicht.

Die Kunden haben die Wahl zwischen dem Preselect- und dem Preselect weekend-Tarif. Dabei ist der zweite der beiden Tarife der interessantere. Bei monatlichen Grundkosten von 6,95 Euro können die Kunden am gesamten Wochenende und an bundeseinheitlichen Feiertagen ohne weitere Kosten telefonieren. An den restlichen Tagen wird rund um die Uhr ein Minutenpreis von 3 Cent fällig - unabhängig von Tageszeit und Gesprächsziel innerhalb des deutschen Festnetzes.

Einsteiger zahlen bis Ende Januar kein Einrichtungsentgelt

Arcor erlässt DSL-Neueinsteigern und -Wechslern nun doch bis 31. Januar den Einrichtungspreis von 99,95 Euro. Damit reiht sich Arcor in die Reihe der Anbieter mit Neukundenaktionen, die wir bereits gestern gemeldet haben. Auch Hardware gibt es dazu: Ein WLAN-Einsteigerset mit einem Modem inklusive Router für vier PC-Anschlüsse sowie USB-Stick kostet nur 59,95 Euro. Wer mehrere Rechner vernetzen möchte, kann weitere WLAN-Sticks zum Stückpreis von 39,95 Euro ordern. Die Aktion und die Preise gelten sowohl für Resale- als auch für Direktanschlüsse.

Wer sich nur für einen Arcor-ISDN-Anschluss entscheidet, spart im Januar den ISDN-Einrichtungspreis von 59,95 Euro. Zudem gibt es für 59,95 Euro eine kleine Telefonanlage: die Arcor-Talk- und Surfbox.