Erweiterung

Siemens SK65 künftig bei E-Plus

Außerdem Free&Easy-Umstellungsangebot für ausgewählte Kunden
AAA

Voraussichtlich ab Dezember wird das Siemens SK65 bei E-Plus erhältlich sein. Das bestätigte die Pressestelle des Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreibers auf Anfrage von teltarif.de. Nach Angaben von Siemens Mobile werden die ersten Seriengeräte des neuen Telefons, das unter anderem den Blackberry-E-Mail-Pushdienst und auch Push-to-Talk unterstützt, Ende November verfügbar sein.

Push-to-Talk bietet E-Plus derzeit noch nicht an. Blackberry wurde vor kurzem für Geschäftskunden gestartet. Ob dieses Feature jedoch auch auf dem Siemens SK65 angeboten wird, ist derzeit nach Angaben der Pressestelle noch nicht klar. Derzeit bietet E-Plus den Blackberry 7730 als Endgerät an.

Das Siemens SK65 kann von Fachhändlern inzwischen vorbestellt werden. Ohne Vertrag wird das Gerät 519 Euro kosten. Mit welchen Preisen bei Abschluss oder Verlängerung eines Laufzeitvertrags zu rechnen ist, ist derzeit noch nicht bekannt.

Leser informierten uns ferner darüber, dass E-Plus SIM-Karten von Kunden, die ihren Laufzeitvertrag kündigen, in Free & Easy-Prepaidkarten umwandeln, so dass die betroffene Rufnummer weiter im E-Plus-Netz geschaltet und erreichbar ist. Die Pressestelle des Netzbetreibers erklärte auf Anfrage von teltarif.de, ausgewählten Kunden sei dieses Angebot unterbreitet worden. So hätten die Kunden die Möglichkeit, ihre Handynummer weiter zu nutzen, ohne an einen Laufzeitvertrag gebunden zu sein.