Klage

Nokia verklagt Sagem wegen Designklau

Erstmals fordert der Marktführer Schadensersatz von einem Konkurrenten
AAA

Das beschuldigte Handy Der führende Hersteller im Handymarkt, Nokia, hat erstmals einen Konkurrenten auf Schadensersatz verklagt. Wie die Financial Times Deutschland (FTD) heute berichtet, beschuldigt Nokia den französischen Hersteller Sagem, Designs kopiert zu haben. Weiterhin verlangt der finnische Konzern, dass Sagem sein Erfolgmodell MyX5-2 vom Markt nimmt.

Nokia wirft Sagem vor, dass das MyX5-2 bekannten Nokia-Modellen zu ähnlich sehe. Dadurch werde ein geschütztes Design verletzt. Die Finnen argumentieren, dass sie sehr viel Zeit, Geld und Mühe in die Entwicklung ihrer Designs gesteckt hätten, weshalb diese jetzt geschützt werden müssten. Anfang des Jahres legte Nokia ein internes Programm mit der Bezeichnung "Design Watch" auf. Damit soll die Bedeutung des Nokia-Designs stärker ins Bewusstsein rücken.

Sagem ist mittlerweile zum wichtigsten Anbieter auf dem französischen Markt aufgerückt und liegt dort vor Nokia. Laut FTD wollte sich Sagem noch nicht zu den Vorwürfen äußern. Handydesigns können komplett oder auch in wichtigen Details geschützt werden, beispielsweise eine bestimmte Gestaltung der Tastatur oder des Displays. Bisher kam es aber nur zu wenigen Patentklagen unter den wichtigen Herstellern.