Aktion

freenet führt Freiminuten-Aktion für iPhone fort

Gesprächsguthaben bei Freischaltung für iPhone Basic vor dem 31. August
AAA

iPhone 1.3 freenet verlängert sein Aktionsangebot für das Internet-Telefon iPhone. Neukunden, die sich bis zum 31. August für iPhone-Tarif Basic frei schalten lassen, erhalten 100 Freiminuten für Telefonate ins nationale Festnetz. Normalerweise sind Festnetzgespräche mit dem Basic-Tarif gar nicht möglich, sondern nur Telefonate zu anderen iPhone- oder zu den Partner-Anschlüssen von Sipgate und Sipphone. Vor Kurzem hatten die beiden Anbieter und freenet ihre VoIP-Netze zusammengeschlossen. Telefonate zwischen diesen Teilnehmern dieser Netze sind kostenlos.

Kunden, die den iPhone Plus-Tarif für einen monatlichen Grundpreis von 2,95 Euro nutzen, können auch Anrufe in das deutsche Festnetz, in die deutschen Mobilfunknetze und ins Ausland unternehmen. Außerdem erhalten sie die 100 Freiminuten standardmäßig. Telefonate ins deutsche Festnetz kosten dabei einen Cent pro Minute, Telefonate in die deutschen Mobilfunknetze 19 Cent pro Minute.

freenet iPhone kann entweder als reine Softwarelösung oder mit einem normalen Analogtelefon betrieben werden. Um das VoIP-Angebot mit einem herkömmlichen oder einem schnurlosen Telefon zu nutzen, bietet freenet die Fritz!Box Fon freenet edition an, allerdings nur für Kunden, die mindestens einen freenetDSL-Tarif ab 5,90 Euro monatliche Grundgebühr mit einjähriger Vertragslaufzeit abonnieren. Die Nutzer benötigen darüber hinaus einen DSL-Internetzugang irgendeines Breitband-Providers.

Darüber hinaus bietet die neue Version des Softwaretelefons eine erweiterte Ruflistenfunktion. Die Nutzer haben jetzt auch die Möglichkeit, Anrufe in Abwesenheit, gewählte Rufnummern und angenommene Anrufe einzusehen sowie diese direkt anzuwählen und anzurufen. Datum und Uhrzeit der Anrufe werden dabei ebenfalls angezeigt. iPhone 1.3 arbeitet auf Windows 2000 oder Windows XP.