verspätet

Seit heute Morgen neue Tarife bei freenetPHONE

Ortsgespräche wurden günstiger, Ferngespräche meist teurer
AAA

Wieder hat der Call-by-Call-Anbieter freenetPHONE eine Tarifänderung verspätet mitgeteilt. Allerdings haben Nutzer, die noch von den bisherigen Minutenpreisen ausgingen, seit heute Morgen für Ortsgespräche weniger als erwartet zahlen müssen. Wer jedoch heute nach 9 Uhr mit der Netzkennzahl 01019 Telefonanschlüsse außerhalb seines Ortsvorwahlbereichs anwählte, zahlte einen Zehntelcent mehr als gewohnt.

Ortsgespräche kosten jetzt zur Hauptzeit täglich zwischen 9 und 18 Uhr 1,48 statt 1,89 Cent pro Minute. Zur restlichen Zeit fällt wie gehabt ein Cent pro Minute an.

Bei den Ferngesprächen bleibt das teuerste Zeitfenster täglich zwischen 19 und 21 Uhr, in dem 4,49 Cent pro Minute berechnet werden, unverändert. Eine kleine Preissenkung gibt es unter der Woche zwischen 21 und 9 Uhr. Hier zahlen die Kunden jetzt 1,14 statt 1,25 Cent pro Minute. Damit zieht freenetPHONE in diesem Zeitfenster bis 8 Uhr mit dem noch bis zum 28. Mai gültigen Sondertarif von Ventelo gleich.

Die Preise für Ferngespräche von Montag bis Freitag zwischen 9 und 19 Uhr sind dagegen teurer geworden: Zwischen 9 und 18 Uhr werden 1,7 statt 1,6 Cent berechnet, in der darauf folgenden Stunde 1,4 statt 1,26 Cent pro Minute.

Die Tarife für Call-by-Call-Ferngespräche am Wochenende ändern sich nicht. Alle Verbindungen werden im Minutentakt über die Telefonrechnung der Deutschen Telekom abgerechnet.