Aktion

Global Planets bietet flexible Flatrates an

Anbieter garantiert die aktuellen Grundkosten nur bis zum 30. September
AAA

Der DSL-Anbieter Global Planets hat ab sofort eine Flatrate für Privatkunden im Programm. Wie bei anderen DSL-Tarifen mit flexiblem Abrechnungsmodus erhalten Nutzer den Tarif bis zu einem gewissen Datenverbrauch zu einem relativ günstigen Grundpreis. Wer allerdings den Zugang als echtes Pauschalangebot ohne Begrenzung gebraucht, zahlt etwas mehr als gewohnt.

Die echte Flatrate für T-DSL 1000 kostet 49 Euro im Monat, bei einem Datenverbrauch von weniger als 20 Gigabyte zahlt der Kunde allerdings nur einen monatlichen Grundpreis von 25 Euro. Bei dem Angebot für T-DSL 2000 betragen die Grundkosten 33 Euro pro Monat, wenn weniger als 20 Gigabyte versurft werden, danach 69 Euro pro Monat.

Im Grundpreis enthalten sind neben dem Breitbandzugang fünf E-Mail-Adressen und eine optionale Upstream-Erhöhung auf 384 kBit/s. Eine feste IP-Adresse kostet fünf Euro mehr an Grundgebühr im Monat. Außerdem können die Zugänge auf mehreren Plätzen genutzt werden. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht, allerdings müssen Kunden eine Kündigungsfrist von zwei Monaten in Kauf nehmen.

Noch weiß der Anbieter nicht, wie lange diese Preise Bestand haben werden. Zunächst garantiert er die genannten Nutzungskosten nur bis zum 30. September. In der Zeit will Global Planets prüfen, ob sich die Angebote rentieren und genügend Zuspruch unter den Breitband-Surfern finden. Im Rahmen seiner Aktion "Uffschwung now!" brauchen Neukunden bei Bestellung vor dem 30. Juli keine Einrichtungsgebühr zu zahlen. Außerdem wird im Aktionszeitraum nur der monatliche Grundpreis für einen Datenverbrauch von weniger als 20 Gigabyte berechnet - unabhängig vom tatsächlichen Datenverbrauch.