neu und multimedial

Samsung stellt erstes Handy für i-mode vor

Zudem Mega-Pixel-Telefon und drei weitere Geräte
AAA

i-mode-Handy: Samsung S341i
Mehr Bilder mit Klick aufs Bild!
Samsung glänzt auch in Hannover wieder mit einer Vielzahl neuer Geräte. teltarif.de hat heute schon erste Details zu den Geräten erfahren, die offiziell erst am Freitag in der CeBIT-Pressekonferenz vorgestellt werden sollen.

s341i: Das erste i-mode-Handy von Samsung

Mit dem S341i bringt der Koreanische Hersteller sein erstes i-mode-Handy für Europa auf den Markt. Das Gerät wird als Triband-Handy sowohl in Europa als auch Asien und Amerika funktionieren und GPRS der Klasse 10 unterstützen. Für i-mode ist es ein wahrer Alleskönner. Neben dem in Deutschland verwendeten Standard beherrscht es auch DoCoMo-Java, kommt also auch mit japanischen i-mode-Seiten klar. Darüberhinaus unterstützt das Gerät WAP 2.0.

Das S341i verfügt über eine integrierte Digitalkamera mit einer Auflösung von 640x480 Pixeln. Die aufgenommen Bilder werden danach auf einem TFD-Farbdisplay mit maximal 262 244 Farben dargestellt. Zudem sind 64-stimminge Klingeltöne mit an Bord.

Das i-mode-Handy von Samsung wird nach Aussagen des Pressesprechers in Europa bei den i-mode-Netzbetreibern zu haben sein, die das Gerät anbieten wollen. Ob interessierte Kunden das Samsung-Handy ab Sommer auch bei E-Plus kaufen können, ist also noch nicht sicher.

Weitere Bilder zum neuen i-mode-Gerät finden Sie im Bilderbogen, der sich nach dem Klick auf das obige Bild öffnet.

P730: Triband-Handy mit Mega-Pixel-Kamera

Samsung P730
mit Megapixel-Kamera
und Dreh-Display
Ein weiterer Neuling auf dem Samsung-Stand in Halle 26 auf der CeBIT ist das P730. Das Klapphandy besticht einmal durch eine Mega-Pixel-Kamera, zum anderen durch das Display, das drehbar und gleichzeitig auch klappbar ist. Dreht man das Display um 90 Grad zur Seite springt das Bild der Digitalkamera zudem automatisch vom Hoch- zum Querformat. Die Kamera kann nicht nur Fotos aufnehmen, auch Videoclips können erstellt werden (in der Auflösung 320x240 Pixel) und als Video-MMS versandt werden oder auf der integrierten RS-MMC-Speicherkarte abgelegt werden.

Das neue Gerät aus Korea ist ebenso als Tribandgerät ausgeführt, unterstützt GPRS, allerdings noch nicht UMTS. Das große Innendisplay, ein TFT mit 262 144 Farben, liefert gestochen scharfe Bilder und machte beim heutigen Test der teltarif-Redaktion einen exzellenten Eindruck. Das Außendisplay ist als OLED-Display ausgeführt und zeigt die wichtigsten Statusmeldungen des Handys auch im zusammengeklappten Zustand direkt an. Das Gewicht des P730 beträgt 123 Gramm.

Das P730 soll im dritten Quartal 2004 auf den Markt kommen und ohne Vertrag etwa 700 Euro kosten.

Weitere Bilder zum P730 finden Sie in unserer Bildergalerie. Klicken Sie zum Betrachten einfach auf das obige Bild.

Weitere Geräte

Darüberhinaus hat der koreanische Hersteller den Nachfolger des D410 angekündigt. Wie schon das D410 ist auch das neue E810 als Schiebehandy ausgestaltet. Besonderer Clou an dem Gerät ist der Schiebemechanismus, der von selbst zuschnappt, wenn das Gerät nur noch leicht geöffnet ist.

Ebenso will Samsung am Freitag noch das E610 und das E800 in Hannover vorstellen. teltarif.de wird hierüber morgen und am Freitag berichten.