Monatswechsel

Was bringt der Februar im Mobilfunkmarkt?

Neue Tarife bei T-Mobile, Wochenend-Option bei Vodafone
AAA

Wie immer zu Beginn eines neuen Monats werfen wir auch heute einen Blick auf die aktuellen Angebote auf dem deutschen Mobilfunkmarkt. Nachdem es in letzter Zeit - abgesehen vom Weihnachtsgeschäft - eher ruhig war, geht es dieses Mal Schlag auf Schlag. T-Mobile lockt mit neuen Tarifen, Vodafone bietet eine neue Tarifoption am Wochenende, E-Plus und o2 verlängern ihre bereits bekannten Angebote.

T-Mobile: Relax-Tarife ab sofort erhältlich

Über die neuen Relax-Tarife des deutschen Mobilfunk-Marktführers T-Mobile haben wir bereits berichtet. Für Grundgebühren zwischen 15 und 100 Euro sind zwischen 50 und 500 Gesprächsminuten bereits inklusive. Die bereits Mitte Januar vorgestellten Angebote sind ab heute als Ergänzung zu den bereits bekannten Preismodellen erhältlich. Auch Bestandskunden haben die Möglichkeit, in die neuen Tarife zu wechseln.

Neue Möglichkeiten gibt es bei T-Mobile nun auch für Geschäftskunden. Ab sofort sind die Business-Tarife auch für Selbstständige, Einzelunternehmer und kleinere Firmen erhältlich. Der Abschluss eines Rahmenvertrags mit mehreren Karten ist nicht mehr erforderlich. Auch Geschäftskunden, die nur eine Karte benötigen, profitieren nach Vorlage eines Gewerbenachweises von den Business-Tarifen. In der Einführungsphase bis 30. April entfällt der Bereitstellungspreis in Höhe von 24,95 Euro. Zusätzlich erhalten die Kunden 25 Euro Startguthaben.

Erst ab 16. Februar verfügbar ist das SoundLogo von T-Mobile. Hier hat der Kunde die Möglichkeit, eine individuelle Melodie anstelle des üblichen Freizeichens zu definieren. Diese hören Anrufer dann jeweils, bis die Verbindung hergestellt wird. Für die Bereitstellung dieses Dienstes berechnet T-Mobile einmalig 1,99 Euro. Dazu kommen ab Mai monatlich 99 Cent. Dieser monatliche Grundpreis entfällt in der Einführungsphase bis zum 30. April.

1 000 Wochenend-Minuten bei Vodafone und E-Plus

Vodafone lockt Neu- und Bestandskunden ab sofort mit zusätzlichen 1 000 Gesprächsminuten am Wochenende für 5 Euro Aufpreis auf die monatliche Grundgebühr. Das Happy Wochenende, so der Name der Aktion, kann von Vertrags- und Prepaidkunden in einer nur im Februar und März geltenden Schnupper-Aktion gebucht werden. Kunden mit einem festen Vertragsverhältnis können das "Happy Wochenende" auch als dauerhafte Tarifoption buchen.

Neu ist die Idee mit den 1 000 Wochenend-Minuten nicht. E-Plus bietet dieses Feature schon seit einigen Monaten im Rahmen seiner Time & More-Aktionstarife an. Die Nummer drei unter den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern hat diese ursprünglich bis Ende Januar befristeten Tarife nun nochmals bis zum 29. Februar verlängert. Auch der Free & Easy-Aktionstarif, mit dem man zu einer Lieblingsnummer im deutschen Festnetz an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr für 5 Cent pro Minute telefonieren kann, wird in diesem Monat weiter angeboten.

Verschlechtert haben sich dagegen die Konditionen für i-mode-Neukunden. Nur noch in Aktivierungsmonat und im Folgemonat bekommen die Fans des E-Plus-Multimediaportals jeweils 5 Megabyte Freivolumen. Bislang profitierten i-mode-Fans drei Monate lang von diesem Bonus.

Dafür hat E-Plus - dem Markttrend folgende - die Preise für zwei Free & Easy-Pakete gesenkt. Das Nokia 3410 kostet zusammen mit der Prepaidkarte jetzt nur noch 79,90 Euro, während das Siemens A52 sogar für 69,90 Euro zu haben ist.

o2 führt bekannte Aktionen fort

Über die im Februar weiter laufenden o2-Aktionen haben wir bereits informiert. MNP-Kunden, die zu der Münchner Telefongesellschaft wechseln, erhalten noch bis zum 18. März 25 Euro Wechselguthaben. Ansonsten erhalten Neukunden in den Standardtarifen eine dreimonatige Grundgebührbefreiung. In den Profitarifen zahlt man im ersten Vierteljahr nur den halben Grundpreis.

Bis zu 187 Euro sind nun beim Kauf eines LOOP-Pakets mit Handy inklusive. Damit refinanziert sich oft nicht nur der Handykauf, sondern man macht zusätzlich Gewinn. Neue Tarifangebote hat o2 für Geschäftskunden aufgelegt. Diese entsprechen allerdings in großen Teilen den Standardtarifen. Nachteil ist der Wegfall des Wochenend-Zeitfensters für vergünstigte Gespräche ins Festnetz. Vorteil sind Rabatte bei der Schaltung mehrerer Karten sowie bei höherem Gesprächsvolumen.

Provider übernehmen Netzbetreiber-Aktionen

Die Provider haben die aktuellen Netzbetreiber-Aktionen weitgehend übernommen. Talkline-Kunden, die einen D1-Relax-Tarif wählen, bekommen als Bonus monatlich zehn Frei-SMS. Bei debitel sind die Grundgebühren zum Teil etwas niedriger als direkt beim Netzbetreiber.

Bei Talkline gibt es ferner auch in diesem Monat auch wieder eine Easy-Tarifaktion. Hier zahlen Neukunden keine Anschlussgebühr und bekommen zusätzlich 25 Euro Gesprächsguthaben. MNP-Kunden profitieren bei Talkline noch bis Ende März außerdem von 30 Euro Wechselguthaben.

Auch bei The Phone House bekommen Neukunden im Februar ein Startguthaben. Wer sich für den Just Talk Life-Tarif in einem der beiden D-Netze entscheidet, erhält den Bonus in Höhe von 30 Euro.