Miniatur aus Japan

Erstes i-mode-Handy von Panasonic für europäischen Markt

Kamerahandy P341i hat Speicher für bis zu 400 Bilder und Fülle weiterer Features
AAA

Der Handyhersteller Panasonic hat sein erstes i-mode-Handy für den europäischen Markt angekündigt. Das P341i, das in Kürze erhältlich sein soll, kommt mit einer Vielzahl von Features zum Endkunden. Neben einer integrierten Digitalkamera, einem TFT-Display, Bluetooth und Java-Kompatibilität verfügt das P341i über fünf Megabyte Speicher, in dem bis zu 400 Bilder Platz finden. Das Gerät soll in Anthrazit erhältlich sein und ist wohl vor allem für die junge oder jung gebliebene Kundschaft gedacht.

Kamera mit Zweifach-Zoom und Blitzlicht

Die integrierte Kamera verfügt über Zweifach-Zoom und ein Foto-Spotlight. Damit kann der Dunkelheit ein Schnippchen geschlagen werden, da durch diese Blitzlicht-Funktion die nächste Umgebung in helles Licht getaucht wird. Zuvor mit der Kamera gemachte Bilder können im Telefonbuch abgespeichert und angezeigt werden. Wenn das Telefon klingelt, kann man bei entsprechend vorgenommenen Einstellungen sofort sehen, wer anruft.

Als "Clou für Selbstverliebte" kündigt Panasonic den integrierten Spiegel an - damit das Selbstportät gelingt, kann hier vor dem Schnappschuss nochmal das eigene Aussehen gecheckt werden. Zur Not kann man aber auch mit den integrierten Bildbearbeitungsfunktionen nachhelfen.

Display mit 65 536 Farben

Das Display präsentiert das Ergebnis in 65 536 Farben und hält den Nutzer über Uhrzeit oder den Eingang einer SMS bzw. MMS auf dem Laufenden. Als Displaygröße werden die Maße 132 x 176 Pixel angegeben. Das zweite Display auf der Vorderseite hält eine Auswahl von sechs verschiedenen Hintergrundfarben bereit und ist immerhin noch 96 x 28 Pixel groß.

Das P341i hat noch eine Reihe weiterer Features an Bord, die heute bei vielen Handys selbstverständlich sind. Dazu gehören eine intelligente Texterkennung zum schnelleren Tippen von SMS, ein Melodieneditor und natürlich ein Vibrationsalarm. Ebenso Standard: Weltzeituhr, Kalender, Taschenrechner, Alarm und ein Währungsrechner.

Kabellose Datenübertragung via IrDA und Bluetooth

Der Funkstandard Bluetooth und der Standard zur Datenübertragung via Infrarot, IrDA, sind im P341i integriert. Daten wie zum Beispiel Kalendereinträge können dadurch zwischen dem P341i und PC oder Notebook drahtlos synchronisiert werden. Das als Zubehör angekündigte Bluetooth-Headset ermöglicht freihändiges Telefonieren, das Bluetooth Car Kit sorgt für sicheres Telefonieren während einer Autofahrt.

Mit dem P341i kann man auf allen fünf Kontinenten - überall dort, wo GSM/GPRS 900, 1800 und 1900 Netze verfügbar sind - mobil telefonieren.

Die Abmessungen des Gerätes betragen 87 x 47 x 23,9 Millimeter bei 92 Gramm Gewicht. Mit dem Lithium-Ionen-Akku sollen bis zu fünf Stunden Gesprächszeit und 250 Stunden Stand-by möglich sein. Einen Preis für das i-mode-Gerät nannte Panasonic noch nicht.