open!

ITU Telecom 2003 in Genf offiziell eröffnet

Starkes Wachstum trotz Krise
AAA
Teilen

König Juan Carlos von Spanien
spricht auf der Eröffnungszeremonie
Mit einer feierlichen Eröffnungsfeier wurde heute im schweizerischen Genf die Messe Telecom World 2003 eröffnet. Die Messe, die im Abstand von vier Jahren stattfindet, öffnet ab morgen bis einschließlich Samstag, 18 Oktober, ihre Tore für Fachbesucher, Medienvertreter und Analysten. Am letzten Messetag sind auch Publikumsgäste in den Hallen am Genfer Flughafen willkommen.

In Anwesenheit des spanischen Königs führte Herr Yoshio Utsumi, Generalsekretär der ITU (International Telecommunications Union), die stetig wachsende Bedeutung der Informationstechnologie und Telekommunikation (ICT) aus. Trotz der Wehklagen der ICT-Industrie in Deutschland und Europa kann man weltweit die Entwicklung der letzten vier Jahre als Erfolg werten. Die Kundenzahlen stiegen sowohl im Fest- als auch Mobilnetz und beim Internetzugang deutlich, ebenso konnten trotz Branchenkrise und Rezession die weltweiten Umsätze der ICT-Branche um jährlich 5,5 Prozent gesteigert werden.

Fand die Marktentwicklung in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten vor allem in den entwickelten Industrienationen statt, so spielt sich das größte Wachstum heute in den Schwellen- und Entwicklungsländern ab. So verzeichnet beispielsweise Nigeria das höchste relative Wachstum bei Mobilfunkanschlüssen. Diese vervierfachten sich innerhalb von nur zwei Jahren. Das höchste absolute Wachstum verzeichnet China. Dort werden derzeit pro Monat gut fünf Millionen Mobilfunkanschlüsse neu geschaltet. Nicht zuletzt aufgrund dieser Erfolge und der positiven Zukunftsaussichten auch für Drittweltländer stellte Yoshio Utsumi in seiner Eröffnungsrede die diesjährige Messe unter das Motto "Let's reach the unreached to help the World Communicate".

Weltweit wuchs innerhalb der letzten vier Jahre die Zahl der Telefonanschlüsse von 1,5 Milliarden auf fast 2,5 Milliarden im Jahre 2003. Seit gut einem Jahr gibt es auf der Welt mehr mobile Telefonanschlüsse als Festnetzanschlüsse (1,15 Milliarden zu 1,13 Milliarden). Weltweit bemühen sich derzeit rund 600 Mobilfunknetzbetreiber um Kunden. Dies sind etwa dreimal so viel wie vor 10 Jahren.

ITU Telecom World 2003

Die ITU Telecom World 2003 dauert noch bis zum kommenden Samstag. Die Telecom World verzeichnet in diesem Jahr mit 915 Aussteller einen sichtbaren Rückgang im Vergleich zur letzten Messe im Jahre 1999. Obwohl zahlreiche Branchengrößen wie Nokia, Siemens und Alcatel in diesem Jahr nicht den Weg nach Genf gefunden haben, wertet Herr Utsumi die Messe schon jetzt als Erfolg. So ist trotz dot.com-Crash oder -Sterben jeder zweite Aussteller ein kleines oder mittelständisches Unternehmen oder Start-Up, das innovative Technologien und Services präsentiert.

teltarif.de berichtet für Sie in den nächsten Tagen direkt aus Genf. So haben beispielsweise die Hersteller NEC, Panasonic, Sagem und Samsung zahlreiche neue Handys angekündigt. Auch über die ein oder andere Innovation eines "Kleinen" werden wir sicherlich berichten.

Teilen