live!

Sharp stellt das GX 20 vor

Nachfolger des GX 10i kostet 299 Euro mit Vertrag
Von
AAA
Teilen

Nach dem GX 10 bzw. GX 10i hat Sharp im September 2003 das Vodafone live!-Handy der zweiten Generation vorgestellt. Das GX 20, so der Name des neuen Telefons, ist mit Vertrag unter anderem über die Vodafone-Webseite zu einem Preis von 299 Euro erhältlich. Ohne Vertrag kostet das Gerät 599 Euro.

Die Form des Klapphandys erinnert an seinen Vorgänger. Die markanteste Neuerung sieht man jedoch auf den ersten Blick: Auch außen befindet sich jetzt ein Farbdisplay. Dieses kann - wie der größere Monitor auf der Innenseite - mehr als 65 000 Farben darstellen. Die im Handy eingebaute Digitalkamera zeichnet Fotos mit einer Auflösung von 310 000 Pixeln auf.

Das Telefon ist 95 x 25,1 x 49 Millimeter groß und wiegt 102 Gramm. Es unterstützt die GSM-Frequenzbereiche um 900, 1800 und 1900 MHz und verfügt auch über eine Anschlussmöglichkeit für eine externe Antenne, was vor allem in ländlichen Regionen nützlich sein kann.

Datenverbindungen sind leitungsvermittelt und via GPRS möglich. Externe Geräte können über eine Infrarotschnittstelle mit dem GX 20 verbunden werden. Bluetooth-fähig ist das Gerät dagegen nicht. Der mitgelieferte Li-Ion-Akku hat eine Kapazität von 720 mAh. Das reicht laut Hersteller für bis zu 2,1 Stunden Gespräche bzw. bis zu 210 Stunden Bereitschaft.

Das GX 20 verfügt über einen WAP-Browser und unterstützt alle Features des Vodafone live!-Multimediaportals. Neben herkömmlichen MMS-Mitteilungen können auch Video-MMS verschickt und empfangen werden. Weitere Features sind polyphone Klingeltöne, eine Notizbuch-Funktion und ein Datenzähler zur Kostenkontrolle für GPRS-Verbindungen. Ferner können auf das neue Sharp-Telefon auch Spiele geladen werden, die Vodafone über seinen Load-a-Game-Service anbietet.

Teilen