die neue s-Klasse

Nokia stellt das 3650s vor

Das Handy für Telefon-Nostalgiker
AAA

Wie heute bekannt wurde, hat der Weltmarktführer in Sachen Handy jetzt auch etwas für Telefon-Nostalgiker im Programm: Nokia präsentierte das erste Handy mit Wählscheibe. Das ansprechende Gerät, das auf dem Design des Smartphones 3650 aufsetzt, wird unter der Bezeichnung 3650s vertrieben. Unter der aufklappbaren Wählscheibe befindet sich ein Touchscreen, über den das umfangreiche Funktionsmenü bedient werden kann und selbstverständlich auch die handytypische Nummerneingabe per Tastendruck möglich ist.

Genau wie mit dem 3650 ist es auch mit der s-Variante möglich, Fotos und kurze Film-Sequenzen aufzuzeichnen und per MMS zu verschicken. Das 3650s ist mit 140 Gramm geringfügig schwerer als sein wählscheibenloser Vorgänger. Nokia hat bei diesem Telefon allerdings auf die nokiatypische Möglichkeit verzichtet, austauschbare Oberschalen anzubieten. Die S-Klasse ist also nur im edlen Goldton verfügbar.

Dank Triband-Technologie (GSM 900/1800/1900) kann das Gerät weltweit in fast allen GSM-Handynetzen eingesetzt werden. Das 3650s ist javafähig, verfügt über 32-stimmige Klingeltöne und unterstützt den Bluetooth-Standard zum Datenaustausch mit anderen Geräten. Die Gesprächszeit liegt nach Hersteller-Angaben bei maximal vier Stunden, die Standby-Zeit beträgt zirka 150 bis 200 Stunden.

Die Multimedia-Software für dieses Handy beruht auf der von Symbian entwickelten Series 60-Plattform. Mit dem ungewöhnlichen Design hofft der Hersteller, die Handynutzer anzusprechen, die ohnehin schon alles haben. Gerade bei der immer stärkeren Konkurrenz aus Asien - Hersteller wie Samsung, Sharp und Mitshubishi konnten im vergangenen Jahr mit interessant designten Handys nennenswerte Marktanteile in der gehobenen Preisklasse erobern - wollen die Finnen jetzt zum Konter ansetzen.