Handys

Xelibri: Weitere Einzelheiten zur neuen Siemens-Marke

Zunächst vier Geräte im Angebot - Features lassen zu wünschen übrig
AAA

Wie bereits berichtet geht der Elektronikkonzern Siemens künftig mit einer zweiten Handymarke, Xelibri, an den Start. Inzwischen haben sich die Pläne konkretisiert. Unter der Adresse www.xelibri.de sind die ersten vier Handys dieser neuen Kollektion, die im Frühjahr in den Handel kommen soll, zu sehen.

Die Gerätepreise liegen - ohne Vertrag - zwischen 199 und 399 Euro. Das ist ziemlich viel, wenn man sich die Liste der Features betrachtet. Die Telefone sehen zwar sehr modern aus und fallen ganz sicher sofort ins Auge. Die technischen Details lassen dagegen zu wünschen übrig.

Es handelt sich lediglich um Dualband-Telefone, die somit in vielen amerikanischen Staaten nicht eingesetzt werden können. Unterstützt wird zwar der EMS-Standard, nicht aber der trotz hoher Preise immer beliebter werdende MMS-Dienst. Immerhin verfügen die Xelibri-Phones über eine integrierte Freisprecheinrichtung. Drei der vier zunächst verfügbaren Geräte unterstützen auch polyphone Klingeltöne.

Bleibt abzuwarten, was Siemens mit der neuen Marke Xelibri weiter vor hat. Bereits im Herbst soll eine zweite Geräteserie aufgelegt werden, die dann auch über farbige Displays verfügt.

Die ersten vier Geräte können bereits jetzt auf der Xelibri-Homepage unverbindlich vorbestellt werden. Man hat aber die Möglichkeit, die Vorbestellung jederzeit zu ändern oder zu löschen. Der Hersteller will die potenziellen Kunden per E-Mail informieren, sobald die Handys lieferbar sind.