Erweiterung

Telekom verbessert T-Net-Box

Rufumleitung menügeführt, Rufnummernübermittlung eingeführt
AAA

Schon im Mai berichteten wir über geplante Erweiterungen bei der T-Net-Box, dem netzinternen Anrufbeantworter im Festnetz der Deutschen Telekom AG. Seitdem sind einige Monate ohne nennenswerte Veränderungen vergangen. Nun hat die Telekom in einigen Gegenden neue Features freigeschaltet.

So wird nun zum Teil die Rufnummer der T-Net-Box, 0800-3302424, übermittelt, wenn man sich auf einem fremden Telefonanschluss, zum Beispiel auf dem Handy, über eingehende Nachrichten informieren lässt. Ebenfalls neu: Rufumleitungen zur T-Net-Box können nun auch menügeführt ein- und ausgeschaltet werden. Dies funktionierte bisher bereits bei den Mobilboxen von T-D1 und D2 Vodafone und steht nun auch im Festnetz zur Verfügung. Die vor allem bei analogen Anschlüssen bisher etwas umständliche Bedienung entfällt somit.

In Zukunft sind zusätzliche Unified Messaging Dienste geplant. Ein Testbetrieb wurde im Frühjahr bereits durchgeführt, Einzelheiten wurden im Amtsblatt der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) bereits veröffentlicht. So kann man in Zukunft auch Nachrichten versenden und neben Anrufen und Faxen auch E-Mails empfangen.