Zähler

Deutsche Telekom: Gebührenimpuls auch bei Call by Call ab 14. November

Technische Realisierung beginnt nächste Woche
Von
Kommentare (143)
AAA
Teilen

Die netzübergreifende Tarifanzeige rückt in der Bundesrepublik näher. Bereits ab Montag, 23. Oktober wird die Deutsche Telekom in 104 Ortsnetzen mit der Umsetzung beginnen und den Dienst flächendeckend ab 14. November bereitstellen. Ab dann bekommen Kunden, die ihren Anschluss bei der Deutschen Telekom haben, auch bei Call by Call wieder eine Anzeige auf dem Gebührenzähler. Bisher war der Gebührenimpuls nur innerhalb des Telekom-Netzes verfügbar. Bei Verbindungen über andere Anbieter und Netzbetreiber erfolgte aus technischen Gründen keine Anzeige.

In ihrer aktuellen Pressemitteilung weist die Telekom vorsorglich auf mögliche Schwierigkeiten hin: Zwar werden die meisten anderen Anbieter diesen Dienst unterstützen, doch könnte es einige wenige geben, die das nicht tun. Dann, so die Telekom, sind Verbindungen über diese Anbieter per Call by Call oder Pre-Selection nicht mehr möglich, bis der Kunde bei der Telekom die Tarifanzeige deaktivieren lässt!

Dass die Telekom am Montag nicht aus dem Stand in die neue Technik startet, zeigen uns die Erfahrungen unser Leser. Bereits vor einigen Tagen berichteten sie uns das Funktionieren der Tarifanzeige bei Gesprächen über One.Tel 01086.

Teilen