Kombi-Angebot

TeleBel: Mobilfunkanschlüsse im Angebot

Alles aus einer Hand: Festnetz und Mobilfunk auf einer Rechnung.
Von Andreas Schlebach
AAA

Die Wuppertaler TeleBel GmbH weitet ihr TK-Angebot mit Mobilfunkanschlüssen von D1, D2 oder E-Plus aus. Ab 1. November können Privatkunden von TeleBel im Lizenzgebiet Bergisches Land zum Grundpreis von 24,95 Mark pro Monat auch mobil telefonieren.

Als erste Regionalgesellschaft erstellt TeleBel dabei eine einzige Rechnung mit separater Auflistung der Kosten für Festnetz und Mobilfunkgespräche. Diesen Service konnten bislang nur die Deutsche Telekom und Viag Interkom bieten.

Für eine Verbindung vom Mobilnetz zu einer Wunschvorwahl ("Mobil:City") verlangt der Regionalanbieter bei D1 und D2 tagsüber 45 und in der Nebenzeit 39 Pfennig pro Minute. Bei E-Plus erhält man als Ausgleich 15 Freiminuten. Dieselben Preise gelten für den Tarif "Mobil:Unter uns", also vom eigenen Festnetz zu einer TeleBel-Mobilnummer. Ähnlich wie die Netzbetreiber selbst bietet TeleBel für Geschäftskunden spezielle Tarife.

Auch die nächsten Produktplanungen laufen bei dem Wuppertaler Unternehmen auf Hochtouren: Bereits im ersten Quartal 2000 will TeleBel den 0700er-Service einführen. Damit können Kunden dauerhaft zuhause und unterwegs unter derselben Rufnummer erreicht werden.