Neuauflage

T-Mobile plant Apple iPhone auch wieder für Prepaid-Kunden

Außerdem Aktionsverlängerung für Xtra-Wochenend-Flatrate
Kommentare (6416)
AAA
Teilen

Im Oktober 2008 bot T-Mobile das Apple iPhone 3G erstmals auch ohne Vertragsbindung an. Stattdessen verkaufte die Telekom-Mobilfunktochter die 8-GB-Version des Kulthandys im Prepaid-Paket. Später wurde der Verkaufspreis für das iPhone 3G mit XtraCard gesenkt, doch inzwischen ist das XtraPac mit Apple iPhone aus dem Online-Shop des Bonner Telekommunikationskonzerns wieder verschwunden.

Auch zum bevorstehenden Start des neuen iPhone 3G S wird es keine Prepaid-Option für das Multimedia-Smartphone geben. Für den Herbst ist dagegen eine Prepaid-Neuauflage geplant. So teilte der Telekom-Kundenservice Lesern auf Nachfrage in einer uns vorliegenden E-Mail mit: "Wir freuen uns über Ihr Interesse am iPhone 3G S. Als XtraPac ist eine Neuauflage ab September 2009 möglich. Verbindliche Informationen und auch Preise liegen dazu noch nicht vor."

Interessenten, die das iPhone 3G S schon jetzt nutzen möchten, empfiehlt die Kundenbetreuung darüber hinaus den Abschluss eines Vertrags mit Complete-Tarif. Auch die Max-Flatrate-Tarife, mit denen man das iPhone 3G bekommen konnte, sind zunächst offenbar nicht mehr für das Apple-Handy vorgesehen. Der entsprechende Menüpunkt auf der T-Mobile-Homepage ist derzeit nicht mehr anwählbar.

Weiter Rätselraten um Tethering-Funktion bei T-Mobile

Während die T-Mobile-Pressestelle gegenüber teltarif.de bestätigt hatte, dass auch Kunden, die das iPhone in Deutschland auf offiziellem Weg kaufen, gegen Aufpreis die Modem-Funktion nutzen können, die mit der neuen iPhone-Firmware technisch möglich ist, lässt der Netzbetreiber seine Kunden weiter im Unklaren. So wurde bereits mehrfach der Text im Kleingedruckten zu den iPhone-Tarifen auf der T-Mobile-Homepage geändert, wie das Onlineportal iFun berichtet.

Zunächst teilte T-Mobile an dieser Stelle mit, die als Tethering bezeichnete Funktion werde als kostenpflichtige Option angeboten. Das deckt sich mit den Informationen, die wir auch von der Pressestelle erhalten haben. Später teilte T-Mobile mit, die Modem-Funktion sei technisch möglich, aber nicht Bestandteil des Vertrags. Inzwischen sagt T-Mobile, die Tethering-Funktion werde derzeit nicht unterstützt und sei nicht Gegenstand des Vertrags.

Damit bleibt es offen, ob Tethering bei in Deutschland offiziell erworbenen Geräten überhaupt technisch zur Verfügung steht. Der entsprechende Menüpunkt in den iPhone-Einstellungen steht offenbar nur dann zur Verfügung, wenn der Netzbetreiber diesen freigibt. So ist die Modem-Funktion selbst bei einem im Ausland oder bei einem Online-Händler ohne Vertrag und ohne SIM-Lock erworbenen iPhone nicht unbedingt freigeschaltet.

Xtra-Aktion mit Wochenend-Flatrate zwei Wochen verlängert

Unterdessen hat T-Mobile seine aktuelle Aktion für Prepaidkunden zwei Wochen verlängert. Prepaidkunden, die ihre XtraCard noch bis zum 15. Juli um mindestens 15 Euro aufladen, telefonieren einen Monat lang am Wochenende kostenlos innerhalb des T-Mobile-Netzes. Mit jeder folgenden Aufladung bis zum 31. Dezember erhalten die Kunden für einen weiteren Monat die netzinterne Wochenend-Flatrate. Das Angebot gilt für die Tarife XtraCard 5/5 und Xtra Nonstop.

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G und Apple iPhone 3G S

Teilen