Halbe Sachen

iOS 6.1.2: Apple veröffentlicht halbfertiges Bugfix-Update

Passcode-Sicherheitslücke besteht auch mit der neuen Firmware
AAA

iOS 6.1.2 veröffentlichtiOS 6.1.2 veröffentlicht Wie erwartet hat Apple am Dienstagabend deutscher Zeit die iOS-Version 6.1.2 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Die Installationsdatei ist lediglich knapp 13 MB groß, so dass die Aktualisierung innerhalb weniger Minuten erledigt ist. Dabei bleiben alle Daten und Einstellungen auf dem Handheld erhalten.

iOS 6.1.2 ist mit dem iPhone 5, dem iPhone 4S, dem iPhone 4 und dem iPhone 3G S kompatibel. Darüber hinaus steht die neue Firmware für das iPad 2 und alle neueren Versionen des Apple-Tablets zur Verfügung. Der iPod touch wird in der vierten Generation unterstützt.

Die Installation kann wahlweise direkt über den am Smartphone, Tablet oder Multimedia-Player verfügbaren Internet-Zugang oder über eine iTunes-Synchronisierung am PC oder Mac vorgenommen werden. Alle Daten und Einstellungen bleiben erhalten. Zudem bietet iOS 6.1.2 erwartungsgemäß keine neuen Funktionen.

Exchange-Bug mit neuer Firmware behoben

Apple hat nach eigenen Angaben den Fehler im Zusammenhang mit der Nutzung von Microsoft-Exchange-Postfächern genutzt. Dieser in iOS 6.1 bestehende Fehler hatte für einen massiven Anstieg des Datenverkehrs, für eine ungewöhnlich hohe Serverlast und für geringere Akku-Laufzeiten auf iOS-Geräten geführt.

Nicht behoben hat Apple dagegen die Sicherheitslücke, die es Unbefugten ermöglicht, auf die Telefon-Anwendung eines iPhone zuzugreifen, obwohl das Gerät mit einem Passcode geschützt ist. Da der Hersteller den Fehler bereits eingeräumt und eine schnelle Lösung in Aussicht gestellt hat, dürfte das nächste iOS-Update bereits in Kürze bevorstehen.

Jailbreak weiter möglich

Apple hat darüber hinaus die Lücke, die einen Jailbreak der aktuellen iOS-Geräte ermöglicht, nicht geschlossen. Die evasi0n-Software, mit der sich iPhone, iPad und iPod touch für die Nutzung beliebiger Apps öffnen lassen, wurde bereits auf die Version 1.4 aktualisiert und so an die neue iOS-Variante angepasst. Wie gewohnt wird der alternative Appstore Cydia gleich mitinstalliert.

Nutzer, die ihr Gerät einem Jailbreak unterziehen wollen, sollten das Update auf iOS 6.1.2 nicht über den am Handheld verfügbaren Internet-Zugang, sondern über eine iTunes-Synchronisierung am PC oder Mac installieren. Zudem sei wie immer darauf hingewiesen, dass es sich beim Jailbreak um einen von Apple nicht autorisierten Eingriff in die Firmware handelt, der den Verlust der Hersteller-Garantie nach sich ziehen kann.

Weitere News zum Apple iPhone